Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Börsenforum
Übersicht ZurückZurück WeiterWeiter
... 1788  1789  1791  1792  ...

AMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!?

Beiträge: 55.014
Zugriffe: 15.412.133 / Heute: 3.560
AMC Entertainme. 4,44 $ +0,45% Perf. seit Threadbeginn:   -93,52%
 
AMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!? scalper32
scalper32:

schwierige Situation

2
02.03.23 12:58
denke ich was die evtl. erlaubte Kommunikation angeht ohne ggf. den Ausgang eines Ergebnisses zu beinflussen.

Kommuniziert man was man vor hat und es beinflusst den Kurs, ist es doch Manipulation oder nicht?

Oder genau durch die Offenlegung des Plans kennt der Gegner den nächsten Zug.
mal ehrlich. das macht doch keiner...


was ist den eigentlich aus GNS geworden?
-30% hab ich mal gehört


Ich bin echt gespannt, aktiv abstimmen können wir ja eh nicht.








Werbung

Entdecke die beliebtesten ETFs von Amundi

Lyxor Net Zero 2050 S&P World Climate PAB (DR) UCITS ETF Acc
Perf. 12M: +206,18%
Amundi Nasdaq-100 Daily (2x) Leveraged UCITS ETF - Acc
Perf. 12M: +100,40%
Amundi MSCI Semiconductors ESG Screened UCITS ETF Acc
Perf. 12M: +81,29%
Amundi MSCI Semiconductors ESG Screened UCITS ETF Dist
Perf. 12M: +79,28%
Amundi MSCI World Information Technology UCITS ETF USD Acc
Perf. 12M: +51,26%

AMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!? Palatino NF
Palatino NF:

Wir haben

 
02.03.23 13:11
es gerade mal 13 Uhr und schon 1900 Aufrufe von dem Letter to Adam Aron.
Wow! Twitter wirkt.  
AMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!? Lino8888
Lino8888:

Zur Info

8
02.03.23 14:16
Ich bin diesbezüglich mit T_U im Austausch
Der Brief ist zumindest angekommen. Die Mail hat mich vorhin erreicht.
Und ja- ich weiß was einige von ihm denken- es geht aber aktuell nur darum es bekannt zu machen

„Good morning
I read your open letter to AA and I agree with you If there is anything I can do to help feel free to contact me I might even be willing to fly out to Germany have a great day
Donnahue George
AMC APE“
AMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!? Manonthemoon
Manonthemoo.:

Buy the dip

 
02.03.23 15:34
and HODL  
AMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!? Sonnenscheinregen
Sonnenschein.:

Wichtige Nachricht von T_U

 
02.03.23 17:09
Für die, die erst abends im Forum lesen können..: Bitte unbedingt die verborgenen Beiträge : 44866 oder 44868 lesen.
Das ist die Nachricht von T_U, auch bezüglich des Briefes an AA
 
AMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!? Seewölfin
Seewölfin:

Der Offene Brief

 
02.03.23 17:33
von T_U ist „Erste Sahne“, und ich bin gespannt, welche Kreise er ziehen wird.
AMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!? schulle86
schulle86:

TRUST the process

5
02.03.23 18:23
Ich persönlich kann mit dem Brief überhaupt nichts anfangen. antara hier, antara da. es kommt mir aus den Ohren raus. ich bin ehrlich, wenn ich das Wort antara lese, dann lese ich gar nicht mehr weiter.

Die Führungsebene, um AA, hat mein uneingeschränktes Vertrauen. Da sitzen keine dummen Leute im Vorstand. Wisst ihr, ich bin jemand, der guckt nicht in die Vergangenheit. Ich bin jemand der guckt in die Zukunft. sicherlich wurde in der Vergangenheit nicht alles richtig gemacht. aber Hand aufs Herz, wer macht schon alles richtig. und dann auch noch, wenn man mit solchen Psychos spielt.
AMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!? Seewölfin
Seewölfin:

Der Offene Brief

5
02.03.23 18:29
youtu.be/wQqJwpOzrZo
AMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!? Manonthemoon
Manonthemoo.:

Offener Brief

2
02.03.23 18:35
Kein Mensch interessiert sich dafür. Gleiche Luftnummer wie Wes Christian  
AMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!? cromwelle
cromwelle:

Ich finde

4
02.03.23 19:10
es gut mit dem Brief.
Zeigt immerhin das es uns gibt! Danke an TU.

Denke aber es wird nichts bringen, eventuell eine Antwort. Das wäre immerhin schon etwas.

Bei einem Handel der Bezugsrechte wäre das Problem, dass hier so viele schon zu viel investiert haben, dadurch könnten sich die HF billig eindecken.

Ansonsten gehe ich den Weg von AA mit.

Es wurden ja jetzt schon stimmen laut das welche weniger Stimmrechte haben als Aktien.

Denke das müsste doch gemeldet werden, weil die Abstimmung sonst nichtig ist.

Die Terminverschiebung ist für mich schon mal ein Zeichen das es den HF an den Kragen geht, und ich denke beim Termin werden sie den Richter für Befangen erklären um weitere Zeit zu gewinnen.

Der Weg den AA geht scheint mir der richtige zu sein.

Nur meine Meinung keine Handlungsempfehlung!!
AMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!? TheCat
TheCat:

Ape Ausverkauf - Tradingchance ?

4
02.03.23 20:09
Entweder glauben einige nicht das der Umwandlung zugestimmt wird oder woher kommt der Druck auf Ape? Antara Ausverkauf? Sollte zugestimmt werden und die Chancen stehen dafür nicht schlecht, kann es ganz schnell wieder drehen (erstmal unabhängig vom Gerrichtsbeschluss). Ev. kommt heute noch die Gegenbewegung, ca. minus 12% ist schon heftig! Was machen eigentlich die Amerikaner, bzw. was machen sie nicht... kaufen? Aktuell im US-Handel nur ca. 19 Mio gehandelt.
AMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!? TheCat
TheCat:

Sehr volatil aber mit Chancen!

 
02.03.23 20:22
investorplace.com/2023/03/...hares-could-climb-150-from-here/
AMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!? s1893
s1893:

Brief TU

4
02.03.23 20:30
Das ich die Inhalte im Brief von TU gut finde brauch ich vermutlich nicht hier zu schreiben. Ich finde auch das TU eine sehr gute Tonspur erwischt hat. Nicht verletzend und wenn deutlich auch klar argumentiert.

Ob AA sich meldet ? Würde vor der HV eher Nein sagen. Bin gespannt.  Das Du TU nun einen TheUncecsorer Account bei Twitter hast finde ich sinnvoll. Einige Prominente AMC Youtubler (ich weiss den Donna magst net) haben heute auch schon angeklopft. Bisher über 10.000 views heute ist überragend. In den Usa ist ja zwischen 10-14 Uhr aktuell. Ich hoffe Du bleibst bei Twitter am Ball... das kann was grosses werden.

Es gibt einige hier die hinter dir stehen. Wer also stocktwits, reddit, investorshub accounts hat - teilt seine posts.  Auch mehrmals am Tag.

Nur meine persönliche Meinung und keine Empfehlung zu handeln.
AMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!? Kid R
Kid R:

Bericht zu AMC unter dem vorgenannten Link

 
02.03.23 20:37
Ich habe den Bericht aufmerksam gelesen
Darin ist von "verzerrter Realität" und "Glücksspiel" die Rede.

Wenn man seine Chance im Glücksspiel suchen will, dann bitte.

AMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!? s1893
s1893:

ManonTheMoon

3
02.03.23 20:40
Luftnummer? Wenn 10.000 Views bei Twitter und vermutlich tausende Downloads des PDF ne Luftnummer ist - dann bin ich jetzt froh so jemanden wie dich hier kennengelernt zu haben.

Bist ja ein neuer User der erst 20 Tage angemeldet ist. Sagt alles.
AMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!? schulle86
schulle86:

das Problem

 
02.03.23 21:01
ist möglicherweise, dass der Brief zu spät kam? die meisten Amerikaner haben ihre Meinung gebildet und grösstenteils abgestimmt. nach aktuellem Stand sieht es sehr eindeutig nach yes aus. Warten wir mal ab.
AMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!? Neuronales Netz
Neuronales N.:

Offener Brief TU

2
02.03.23 21:18
Eigentlich wollte ich nicht mehr aktiv an der Diskussion hier in diesem Forum beteiligen, aber ich denke TU ist auf dem falschen Weg. Begründung:
1. Antara hat gerade seine offenen AMC Short Positionen geschlossen. Das ist ein klares Zeichnen dass Antara auf steigende Kurse setzt.
2. Kürzlich gab es bei einem Reverse Split bei RKDA einen Kursanstieg von über 3.000%. Ich will damit nicht sagen dass das bei AMC auch so kommt, aber ich sehe keinen Grund weshalb es nach dem RS nach unten gehen sollte. Es gibt keinen Grund weshalb der RS schaden sollte.

Details zu beiden Punkten findet ihr in diesem Video:

https://www.youtube.com/watch?v=BodNTWLqt0Q
AMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!? TheCat
TheCat:

@Neuronales N. es gibt mindestens 2 Gründe

3
02.03.23 21:29
Zu #44899  "...aber ich sehe keinen Grund weshalb es nach dem RS nach unten gehen sollte..."

1. Höhere Kurse sind leichter von institutionellen zu shorten/drücken, weil Kleinanleger nicht so stark zugreifen.
2. Die KE kann bis ca. 2,5 fache der bestehenden Aktien betragen und den Druck auf den Kurs je nach Verkaufsmenge stark erhöhen.

Aber Börse ist nicht unbedingt rational und manchmal kommt es anders als man denkt.
AMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!? Palatino NF
Palatino NF:

Votings

 
02.03.23 21:40
Kann man bis zum Stichtag ändern.
mobile.twitter.com/DailyBlend2/status/1631391512935145493
Der Brief ist erste Sahne!
Bezüglich Klagen. Was passierte beim Hoch 2021? Al from Boston untersucht nach letzten Videos ob es Verbindungen zu FTX gab. Möglicherweise ggf. Sogar vom AMC Board unter Genehmigung?  Da ist ja noch die versiegelte Klage….ob dort was zu dem Thema 2021 Juni drin steht? Kann man mal weiter beobachten. Man weiß hier überhaupt nicht, was noch alles anbrennen kann. Ruhe vorm Sturm.  
AMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!? s1893
s1893:

Neuronales Netz

 
02.03.23 23:00
Ich denke Du hast Deine Gründe das zu schreiben.. Das respektiere ich auch. TU schreibt aber auch das ein RS kein Mittel ist das erfolgreiche Firmen anwenden. Er hält das für unnötig und zeigt auch auf welche Wege es geben würde ohne APEs die Firma zu entschulden. Die Grössenordnung des RS  von 1:10 ist auch schwer nachvollziebar.

Ich tu mir schwer damit auch zu aktzeptieren das vermutlich das AMC Board gerade eher Interesse hat an niedrigen Kursen um den RS zu rechtfertigen und unsere Gegner an höheren Kursen um ein Nein zu kriegen. Verkehrte Welt.

Auch die Bitte an alle sich das Dokument von TU zweimal durchzulesen um es auch detailliert zu verstehen. Man kann nicht das Dokument unzureichend zitieren in dem man essentielle Dinge weg lässt was er schreibt.

Im Gegensatz zu vielen anderen hat er auch den Weg gewählt AA anzuschreiben. Das hat Wirkung. Alles was wir hier besprechen kann dadurch auch an die kommuniziert werden die etwas ändern können - ans Board und an AA. Der Rest ist heisse Luft. Ich bin froh das meine gleiche Meinung dadurch vertreten ist.

Keine Handlungsempfehlung nur meine persönliche Meinung.  
AMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!? Hans R.
Hans R.:

Ein Pro Punkt für einen Reverse Split

 
02.03.23 23:45
zumindest bei dem momentanen APE Kurs Niveau wäre, dass dann wohl einige Investment Fonds APE Aktien kaufen werden (müssen?), wenn deren Mindestpreisschwelle erreicht oder überschritten wurde.

Das wiederum minimiert verfügbare Aktien am Markt, erhöht den Preisdruck und stabilisiert den Kurs.

Das auch die Mindestanforderung an der Nasdaq überschritten würde kann auch nur gut sein.

----------------------------------

Die TUI führte auch gerade einen Reverse Split durch:
www.tuigroup.com/en-en/investors/news/2023/ir-news/20230223

- TUI AG completes agreed reverse stock split – number of shares issued decreases from approx. 1.785 billion to 178,520,585 shares

- Shares will be traded under the new securities identification number WKN: TUAG50 (ISIN: DE 000 TUAG50 5) as of 24 February 2023

- Capital reduction as an important milestone on the way to refinancing the Group


Interessant:

"
The shares will be traded on the stock exchange from 24 February 2023 under the new securities identification number WKN: TUAG50 (ISIN: DE 000 TUAG50 5). This replaces the previous securities identification number WKN: TUAG00 (ISIN: DE 000 TUAG00 0).
"

Nur aufgrund Reverse Split neue WKN/ISIN

-------------------------------------------

Ansonsten fände ich es besser wenn man seine (negativen) Energien nicht auf Adam Aron projeziert, sondern auf die Hauptschuldigen.

Diejenigen die uns aufgrund Marktanforderungen an Liquidität (die überall flöten geht) enteignen durch zu laschen Strafen bei verkauften aber noch nicht bezahlten Aktien und dergleichen (Threshold Liste).

Denn würden die Market Maker und Co.  nicht so tricksen, und SEC und Co. sie nicht so quasie ungestraft tricksen lassen, wären wir ja schon am Ziel.
Und da kann Adam nun schon einmal gar nichts dafür.
AMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!? Hans R.
Hans R.:

TUI Vergleich

 
02.03.23 23:55
Könnte interessant sein AMC und TUI mal im Vergleich die nächsten Jahre zu beobachten.

Zitat "Der Aktionär":
"
Die TUI-Aktie hat mit Blick auf die Verschuldung (Ende Q1: 5,3 Milliarden Euro) und die erneute (vierte) Kapitalerhöhung weiterhin ein wenig attraktives Chance-Risiko-Verhältnis
"

Daran war ja wie bei AMC Corona schuld. Ähnlich hohe Schulden, selber Grund, beide wollen/machten einen Reverse Split und die eine und andere Kapitalerhöhung.

Natürlich aufgrund unterschiedlicher Segmente und anderer Vorraussetzungen kein Vergleich. Aber allemal ähnliche Schicksale.
AMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!? The Uncecsorer
The Uncecsor.:

@ all

15
03.03.23 03:09
Da es leider die "Spezialisten" bei Onvista, nach nun mittlerweile fast über 2 Tagen, immer noch nicht geschafft haben, das Forum zum Laufen zu bekommen, so muss ich daher bis dahin weiterhin mit diesem Account meiner besseren Hälfte vorlieb nehmen. Immerhin kann ich inzwischen meine PMs wieder sehen, aber nicht wirklich darauf zugreifen und daher müsstet ihr wenn, auch die die mir heute / gestern eine PM zugesendet haben, so lange die PMs wenn an diesen Account senden / noch einmal senden, bis ich wieder bei Onvista vollen Zugriff habe, was sich im Falle von Onvista wohl nur noch um Monate handeln kann. ;-)

Kommen wir nach dieser kurzen Einleitung nun zu dem eigentlichen Inhalt meines Posts an euch und als erstes erst einmal zu dem Post von

@ Better_be_green

Meiner bescheidenen Meinung nach, stellst du dir die Frage falsch bzw. im falschen Kontext, und daher findest du wohl Tag für Tag keine Antwort darauf. Ich bezweifle, bei aller derzeitigen Kritik gegenüber Adam Aron, dass er uns Aktionäre SCHADEN möchte, denn dann hätte er noch ganz andere Mittel bzw. ganz andere Mittel in der Vergangenheit gehabt, und im Gegensatz zu einigen anderen Adam Aron Kritiker hier gehe ich zumindest derzeit noch nicht so weit und unterstelle Adam Aron eine "Kooperation" mit unseren "Freunden" bzw. das er uns "verarscht". Wie aber in meinem Brief bereits dargestellt, und auch in diesem Thread zum Ende des letzten / Beginn diesen Jahres bereits geäußert, sieht Adam Aron uns als billige und, man muss wohl leider auch sagen, dumme Devisenbringer an und diese hat er so in ähnlicher Form, nach der HYMC - Beteiligung, auch mal in einem Interview so bestätigt gehabt, welches Interview bzw. welche Aussage damals von Seewölfin in diesem Thread veröffentlicht wurde. Es ist also, allein wegen dem zuvor zitierten Interview von ihm zweifelsfrei belegt, wie er über uns "Apes" denkt. Auch sein Tweet, wo er die Einführung von Zoom bzw. diese Zoom Rooms bei AMC bekannt gegeben hat, hat er und in diesem einen Seitenhieb mitgegeben, woraus man auch zweifelsfrei seine Stimmung uns gegenüber herauslesen konnte. Wer dies nach wie vor ignoriert, der belügt sich selbst, so wie manche Anleger damals bei Fraudcard.

Wie bereits erwähnt, sieht Adam Aron uns als "dumme" Kapitalgeber an, über der er die Firma AMC möglichst "billig" refinanzieren möchte und dies würde ich deswegen nicht als SCHADEN bezeichnen, denn dies ist in diesem Zusammenhang das falsche Wort. Missbrauchen bzw. ausnutzen würde es hier wohl besser treffen. Denn wir hier von Anfang an in diesem Thread immer und immer wieder erwähnt, geht es AMC gut, geht es uns Aktionären gut und unseren Freunden schlecht und wenn AMC durch unsere Hilfe / unser Geld gerettet wird, erleiden wir keinen Totalverlust und somit hat uns Adam Aron vor einem SCHADEN bewahrt. Die Frage ist jedoch, zu welchem Preis? Und wie ich in meinem Brief bereits wohl sehr ausführlich ausgeführt habe, sind hier die Aktionäre, die erste einmal die Zeche zahlen sollen, obwohl es auch anders geht bzw. billiger geht und dies meine ich mit "ausnutzen" bzw. "missbrauchen".

Ich und sicherlich auch sehr viele andere "Apes" sind sicherlich bereit, AMC zu refinanzieren, aber letztendlich möchte ich als Aktionär irgendwann mal etwas davon haben und bei dem Weg, den Adam Aron derzeit gehen möchte, wäre dies ein sehr langer und steiniger Weg und als Aktionär einer Firma möchte ich von meinem Invest etwas haben, sprich eine Win-Win - Situation, so wie ich sie damals bei z. B. Infineon hatte, wo ich nun die Früchte ernte, die mir Infineon damals in den Korb gelegt hat.

Wie hier und auch in meinem Brief dargestellt, Adam Aron handelt nur im Sinne der Firma und nur noch sekundär, wenn überhaupt, im Sinne seiner Eigentümer, sprich der Aktionäre und wieso und weshalb wurde hier in den letzten Wochen seit Weihnachten letzten Jahres sehr ausführlich besprochen. Die von mir erwähnte Win-Win-Situation ist nicht mehr gegeben, mit Adam Arons Weg den er gehen will. Es kritisiert niemand hier was er tut, sondern wie er es tut und die Kritik ist absolut berechtigt. Warum habe ich ja auch noch einmal versucht in dem Brief heraus zu arbeiten.

Bezüglich deinem Argument, dass Adam Aron wahrscheinlich der größte Einzelaktionär ist und somit von uns allen die größten Verluste erleiden würde, ist inzwischen so ein typisches Scheinargument der Adam Aron Fanboys geworden. Einerseits übersehen diese, bei diesem Argument, dass Adam Aron 40 Millionen USD bereits eingecasht hat, mehr als wohl jeder Ape hier jemals evtl. mit seinen AMC - Aktien bzw. in seinem gesamten Leben erwirtschaften muss und selbst wenn AMC pleite gehen sollte, so bleiben ihm diese 40 Millionen USD. Sei ihm auf einer Seite auch gegönnt, denn es ist ein Teil seiner Vergütung und bei AGs mehr oder weniger Normalität, dies so zu vergüten und er hätte auch durchaus, hätte er im Hoch verkauft, anstatt dies ein halbes Jahr vorher anzukündigen, bis zu 150 Millionen USD erzielen können. Und er hatte den Kurs damals, auch durch eine gute Arbeit, auch mit hochgetrieben.

Ohne die Vergütungsverträge von Adam Aron zu können, kann man darüber nur spekulieren, aber in der Regel ist es so, dass die Anzahl der Aktien meist einem finanziellen Gegenwert entsprechen, sprich er wird für eine gewisse Summe seines Gehaltes statt Dollar Aktien erhalten und dies heißt somit, ist der Aktienkurs, so wie gerade, niedrig, dann bekommt er mehr Aktien als wenn der Kurs hoch wäre und somit erleidet er nicht wirklich größere Verluste und die größeren Verluste beziehen sich ja wenn auch nur auf die tatsächlichen Dollar Beträge. Prozentual wird er wenn genauso viel wie du und ich verlieren und ob jemand 100% von 50 Millionen verliert oder 100% von 50.000, in beiden Fällen tut es wohl der Person gleich viel weh und wie bereits gesagt, im Gegensatz zu dem überwiegenden Teil der Apes hat Adam Aron bereits 40 Millionen USD auf dem Rücken der Apes eingecasht und sollte AMC tatsächlich pleite gehen, was nicht der Fall ist, dann gehst du und ich mit Null aus der Sache raus und er immer noch mit 40 Millionen + einem geringeren Gehalt, weil die restliche Vergütung, die erhaltenen Aktien, dann ebenfalls wertlos sind.

Ich bezweifle das 4 Millionen Affen erst einmal überhaupt die schlechte Entscheidung erkennen und somit gegen sich aufbringt, wie man an den Adam Aron Fanboys hier sieht, die so wie damals bei Fraudcard sich alles schönreden. Als Markus Braun damals, kurz vor dem Platzen der Bombe bei Fraudcard, (angeblich) noch Aktien in Millionenhöhe gekauft haben sollte, wurd es von den Fraudcard Fanboys bzw. Markus Braun Fanboys als Bestätigung gesehen, dass alles im Lot bei Fraudcard ist, obwohl die Bombe zu diesem Zeitpunkt schon so laut getickt hat, dass man von diesem Ticken schon regelrecht Ohrenschmerzen bekommen hat, weil es so laut war. Und wenn ich, zum Teil bis zu 70%, 80% oder 90% im Minus bin, dann steige ich nicht aus. Dann sagt man sich, entweder alles oder gar nichts.

Damit ich an dieser Stelle nicht mal wieder bewusst von u. a. Graf Rotz falsch verstanden werde, AMC ist von der fundamentalen Basis überhaupt nicht mit Fraudcard zu vergleichen, noch nicht einmal im Ansatz. Es dient lediglich als Beispiel, warum definitiv bei schlechten Entscheidungen, die Adam Aron spätestens seit der Ausgabe der APE - Aktie definitiv getroffen hat, nicht alle der 4 Millionen "Affen" gegen sich aufbringen wird und diese infolge dessen Aussteigen werden. Wie bereits gesagt, auch hier gibt es genügend Adam Aron Fanboys, die die Augen vor der Realität verschließen und sich in einer gewissen Art und Weise selbst belügen.

Eigentlich hatte ich von Anfang an größten Wert darauf gelegt und immer und immer wieder erwähnt, dass niemand hier über der Bewegung steht, weder ein Adam Aron noch ich noch sonst irgendjemand und scheinbar hat diese Aussage nicht bei jedem gefruchtet.

Ich bin mir auch sicher, dass ich weiß, was es für den Kurs bedeutet, sollte Adam Aron mit seinem Plänen durchkommen und der Kurs kann ihm erst einmal egal sein. Mit den ca. 4 Milliarden (!) APE - Aktien kann er AMC entschulden, zu Lasten der Aktionäre, und Aktionäre kommen und gehen, die Firma bleibt und wie die Zahlen für das Geschäftsjahr 2022 gezeigt haben, das operative Geschäft von AMC war mit ca. +45 Millionen USD profitabel, lediglich die Sonderausgaben wie Steuern, Zinsen und Investitionen haben AMC tief in die roten Zahlen gedrückt. Mit anderen Worten, ist AMC schuldenfrei, dann ist AMC ohne Probleme wieder überlebensfähig und dies wohlgemerkt, auf Kosten der Aktionäre, wenn es so kommt, wie von Adam Aron geplant.

Mit anderen Worten, ihm kann dann egal sein wie dann der Kurs, der allein schon durch seine immense Verwässerung von ihm gedrückt werden wird, denn wenn AMC keine Schulden mehr hat und operativ wieder profitabel ist, was AMC 2023 und 2024 und 2025 ohne Probleme sein wird, dann braucht er erst einmal uns nicht mehr und auch keinen Kurs. Denn AMC wird dann erst einmal keine weiteren Kapitalmaßnahmen benötigen und dann kommen die Leute, die bisher noch nicht in AMC investiert sind und kaufen sich zu sehr sehr billigen Kursen mit sehr sehr großen Stückzahlen ein und profitieren dann von diesem niedrigen Niveau aus, welches auf den Rück der Apes erkauft wurde. Das meine ich mit missbrauchen bzw. ausnutzen.

Hast du genügend Geld, um die Verwässerung, sprich die Kapitalerhöhungen, mitzugehen, dann wirst du keinen Nachteil haben, wozu wohl die wenigsten in der Lage sein dürften, bei der immensen Verwässerung die uns droht. Hast du die Zeit, die Verwässerung jahrelang auszusitzen, um dann nach Jahren wieder bei +- 0 zu landen, hast du zumindest keinen Verlust, während andere Anleger in dieser Zeit ihr Geld evtl. schon verzigfacht haben.

Das er sich sicher ist, dass er weiß, was das für den Kurs bedeutet, daran habe ich keine Zweifel, jedoch ist ihm dies, wie bereits zuvor geschildert, sichtlich egal. Genauso wie er wissen musste, wenn er eine Ankündigung rausgibt, die APE in die AMC zu tauschen, dass dies ein Kursfeuerwerk nach sich ziehen würde und was macht er stattdessen, er verkauft zu historisch niedrigen Kursen an einem Player der bösen Finanzindustrie, wo er kurz danach schreibt, dass er sich von dieser bösen Finanzindustrie AMC nicht zum Pennystock verkommen lassen möchte, und lässt diese die ganz großen Gewinne einstreichen anstatt uns oder AMC diese zu gönnen.

Wie hier bereits schon erwähnt, für Adam Aron sind AMC bzw. APE - Aktien wertlos. Wertlos im Sinne von, es kostet ihm quasi keinen Cent diese zu "produzieren" und wenn er demzufolge rein theortisch auch nur einen Cent dafür bekommt, hat er aus "Luft" einen Cent gemacht. Tolle Sache für AMC, oder? Nur nicht für die Aktionäre. Denn die werden damit mehr oder weniger enteignet, sofern sie die Kapitalerhöhung nicht mitgehen können.

Zweifelsohne verfolgt Adam Aron einen Plan, aber dieser Plan ist nachweislich nicht zum Wohle der Aktionäre sondern nur zum Wohle von AMC.

Bis zur Abstimmung am 14.03. bin ich von meinem Invest auch noch überzeugt, sollte jedoch die Abstimmung so kommen wie sie hoffentlich nicht kommt, sprich so wie von Adam Aron gewollt, dann muss ich ehrlich gesagt hiermit gestehen, dass ich dann nicht weiß, ob ich dann noch eine längerfristige Zukunft in AMC sehe. Aber dies zum jetzigen Zeitpunkt zu sagen, ist verfrüht und Gott sei Dank sieht es zumindest derzeit so aus, als ob die Abstimmung scheitert. Wieso ich dies, z. B. im Gegensatz zu TheCat und schulle86 so sehe, darauf gehe ich später noch ein und da werden wir zur nächsten Bombe kommen.

Ich halte an meinem Invest auch nicht fest, in der Hoffnung, dass das Board ausgetauscht wird, wofür ich inzwischen ja auch nicht mehr ganz so bin (Stichwort: Doppelspitze), ich halte an mein Invest derzeit noch fest, in der Hoffnung, dass wir Kleinanleger es weiterhin sind, die hier die Richtung vorgeben und dies ist zumindest das Schöne an der derzeitigen Situation, noch haben wir es in der Hand, dies zu unseren Gunsten zu verändern, weshalb ja unter anderem auch der offene Brief von mir erfolgte, nachdem ich zum Beginn diesen Jahres damit noch gehadert hatte. Auch wenn es hier in der Vergangenheit immer so dargestellt wurde bzw. so gesagt wurde, AMC ist eben nun einmal nicht Adam Aron's Firma sondern UNSERE. Anders wäre dies z. B. bei Tesla, da könnten wir uns derzeit noch auf den Kopf stellen, wenn dort Elon Musk etwas net will, dann wird es auch nicht passieren. Bei AMC hingegen ist dies nicht der Fall.

Und ohne jetzt dispektierlich wirken zu wollen, aber dein Schlusssatz hört sich für mich so nach Vogel-Strauss-Taktik an oder wie die in Köln sagen, es hät schon immer jot jejange. Ob dies wirklich immer so der richtige Schritt ist, vor allem an der Börse? Vor allem wenn man es in der Hand hat?

Was ich bei den ganzen Adam Aron Fanboys und den Befürwortern des Reverse Splits immer noch vermisse, es kommt nach wie vor nichts fundamentales, außer die Vogel-Strauss-Taktik oder die Hoffnung-stirbt-zuletzt-Taktik, während hingegen die Kritiker, die immer mehr werden, fundamentale und belastbare Begründungen liefern und die schon in den letzten 2 Jahren durch fundamentale und belastbare Posts aufgefallen sind.

Warum bei Adam Aron ein verändertes Kommunikationsverhalten, es ist ja nicht wirklich so, dass er weniger tweetet, inzwischen ist es nur mehr belangloses und mehr "Werbung", was an sich auch in Ordnung ist, habe ich eigentlich in dem offenen Brief auch skizziert und dies hat nicht wirklich etwas mit einem Maulkorb zu tun. Er sieht uns als "dumm" und "unfähig" an. Dies ist der Grund. Obwohl er es ist, der eigentlich noch nie mit uns auf Augenhöhe kommuniziert hat. Zudem musst er uns am Anfang auch stärker "umgarnen", was er inzwischen so wohl nicht mehr sieht.

@ Birgit999

Es ist ja nicht so, dass in AMC Kinos NUR Apes gehen würden und du willst mir doch wohl nicht allen Ernstes erzählen wollen, dass, wenn du nur noch ein AMC Kino vor der Nase hast, dann für den Rest deines Lebens auf Kino verzichten würdest? Und durch den sich durch die Coronapandemie bedingten Bereinigungsprozess werden es zukünftig immer mehr AMC und immer weniger andere Kinos werden. Der bisher größte Konkurrent von AMC, Cineworld, wird früher oder später Geschichte sein undd dies weiß auch ein Adam Aron, weshalb er die Verhandlungen mit Cineworld auch abgebrochen hat. Wohlwissend, dass diese schon irgendwann wieder angekrochen werden kommen, dann jedoch mit deutlich schlechteren Konditionen für Cineworld.

@ scalper32

Nein, solange diese Pläne der Wahrheit entsprechen, sprich, wenn man nicht so, wie z. B. Elon Musk in der Vergangenheit es Öfteren getan hat, wie z. B. Tesla von der Börse zu nehmen, "lügt", dann darf man dies sehr wohl kommunizieren bzw. muss dies u. U. sogar auch, da Aktionäre über kursbewegende Nachrichten umgehend informiert werden müssen, da sonst Schandesersatzklagen drohen könnten. VW hat dies z. B. im Rahmen der Dieselaffäre nicht getan, worüber zumindest noch gestritten wird, ob dies so war. Auch bei Fraudcard steht dies ja noch zum Teil im Raum bzw. Stand im Raum.

Marktmanipulation ist es nur, wenn man u. a. mit mit unwahren Aussagen Kurse bewegen will. Würde z. B. AMC sagen, wir planen die Einführung eines Crypto Coins, ohne dies wirklich jemals vor zu haben, dann wäre dies u. U. eine Marktmanipulation. Sagt AMC dies und AMC hat dies auch wirklich vor, dann wäre es keine Marktmanipulation, selbst wenn der Crypto Coin, dann z. B. mangels unzureichender Mittel, niemals verwirklicht wird.

Was man hingegen nicht tun sollte, Betriebsinterna ausplaudern. Das ist aber ganz was anderes als Pläne zu veröffentlichen.

@ schulle86

Statt in die Zukunft zu schauen, solltest du als Adam Aron Fanboy stattdessen doch lieber in die Vergangenheit schauen, denn da hat Adam Aron unbestritten noch eine sehr gute Arbeit vollbracht, zumindest bis zur Ausgabe der APE - Aktie.

Wie von Palatino NF dir gegenüber schon hingewiesen, bei dem amerikanischen Proxy - Verfahren kann man noch bis zum Tag der Hauptversammlung jederzeit seine bereits abgegebene Stimme innerhalb der Abstimmungsfrist von ca. einem Monat, ändern und somit kommt der Brief alles andere als zu spät, vor allem, da die meisten Leute, wie bei jeder Wahl, ihre (entgültige) Stimme erst kurz vor dem Ende der Wahl abgeben und daher war der Termin auch so bewusst gewählt (evtl. 1 oder 2 Tage eher). Er sollte aber bewusste in der Mitte der Abstimmungsperiode veröffentlicht werden und derzeit sieht es alles andere als nach einem Yes aus, vor allem nicht nach einem eindeutigen (dazu wie bereits erwähnt, gleich noch mehr).

@ cromwelle

Wenn ich ehrlich sein darf, ich erwarte mir ehrlich gesagt noch nicht einmal eine Antwort. Es wäre überhaupt schon als Erfolg zu werten, wenn Adam Aron den Brief liest und dies halte ich durchaus für möglich, vor allem, wenn sich immer mehr Leute mit meinem Tweet beschäftigen, diesen kommentieren, liken, retweeten, etc.. Im Übrigen habe ich den offenen Brief auch per E-Mail an AMC, an unseren berühmt berüchtigten John Merrywether, gesendet, mit der Bitte um Weiterleitung an Adam Aron.

Aber darum geht es auch nicht bei einem offenen Brief eine Antwort von dem Empfänger zu erwarten, denn sonst würde man einen geschlossenen und keinen offenen Brief an diesen Empfänger senden und sollte Adam Arons Plan scheitern, wonach es derzeit immer stärker aussieht, wieso und weshalb, darauf werde ich später wie gesagt noch eingehen, dann wird er sich mit dem Brief wohl intensiver, ganz besonders mit der von mir vorgeschlagenen Entschuldungsmöglichkeit auseinandersetzen bzw. auseinandersetzen müssen und exakt dafür ist der offene Brief auch gedacht. Einerseits, die Pläne von  Adam Aron zu verhindern und ihm stattdessen bessere Lösungmöglichkeiten aufzuzeigen. Denn sollte Adam Aron's Plan scheitern, wonach es derzeit, wie gesagt, immer mehr aussieht, dann wird er auf uns zugehen müssen, denn er benötigt Geld und dies wird dann wenn nur über uns führen (dazu später wie gesagt noch mehr).

Bezüglich dem Bezugsrechtehandel, dies wäre für die HF ein Non-Event, denn dadurch das die Bezugsrechte, sollte mein Vorschlag so umgesetzt werden, für Class B - Aktien gelten würden, könnten mit diese somit weder die Class - Aktien noch die APE - Aktien gecovert werden und sollten die HF tatäschlich überwiegend, statt der Apes, zugreifen, dann entschulden die HF AMC mit ihrem Geld und damit würden sie sich definitiv den Ast selbst absägen, auf dem sie sitzen bzw. ihr letzter Strohhalm, an dem sie sich derzeit noch so intensiv klammern, würde sich in Luft auflösen. Wer AMC letztendlich mit meinem Vorschlag in Masse entschuldet, ob wir Apes oder unsere "Freunde", kann uns doch dann erst mal egal sein, oder?

Bezüglich deiner Aussage, dass bereits jetzt schon Stimmen laut werden, die sagen, dass die weniger Stimmrechte als Aktien haben, hatten wir z. B. schon vor 2 Jahren bei Untitled1, wie er damals selbst hier im Thread berichtet und thematisiert hatte, und da war es darauf zurückzuführen, wie dann geklärt werden konnte, dass er zwar in der Theorie die Aktien rechtzeitig gekauft hatte, von seinem Broker IB aber zu spät eingebucht wurde und somit konnte er mit diesen frisch gekauften Aktien nicht abstimmen. Meiner Meinung nach zwar auch alles als legal bzw. juristisch korrekt, aber so wird es wohl auch in den von dir zitierten Fällen sein.

Deine Aussage zur Terminverschiebung kann ich ehrlich gesagt so nicht nachvollziehen, denn Kläger ist ja hier ein Renten- bzw. Pensionsfond und nicht ein Hedgefond und Pensions- bzw. Rentenfonds stehen auf unserer Seite. Da sie nämlich, im Gegensatz zu Hedge Fonds, aufgrund gesetzlicher Vorgaben, keine Short Positionen eröffnen dürfen, dürfen diese somit nur Long Positionen haben und um dies in der Vergangenheit zum Teil diese gesetzliche Regelung zu umgehen, haben sie dann ihr Geld den Hedge Fonds anvertraut und daher hätte bei jedem gleich eine Sirene angehen müssen, als er in der Klageschrift gelesen hat, dass es sich bei dem Kläger um einen Renten- bzw. Pensionsfond und nicht um einen Hedgefond handelt. Sprich, wäre die ganze Sache zu Ungunsten unserer "Freunde", dann hätten diese, statt dem Renten- bzw. Pensionsfond, längst dagegen die Klage eingereicht und gerade das es nun ein Renten- bzw. Pensionsfond ist, müsste somit jeden zeigen, wer von diesem Reverse Split am meisten profitieren wird.

@ s1893

Ich habe ehrlich gesagt mit DonnahaugeGeorge überhaupt kein Problem, ganz im Gegenteil, ich habe ihn damals dafür hier lobend erwähnt, dass er eine Klage gegen Shitadel und die SEC eingereicht hatte, auch wenn ich die Chancen dafür als eher gering angesehen hatte und so kam es dann ja auch. Aber durch seinen Prozess kam damals die Thematik ins Rollen, dass Ken Griffel unter Eid gelogen hat bzw. haben soll (Stichwort: Kontakt zwischen Shitadel und Robbing Hood vor bzw. während des GME Squeezes), worauf sich Kat Stryker ja heute noch bezieht und wofür sie Ken Griffel ja eigentlich verklagen wollte, was natürlich bis dato nicht erfolgt ist. Ehrlich gesagt, hätte ich nicht gedacht, dass der offene Brief, vor allem in Amerika so einschlägt wie er derzeit einzuschlagen scheint (scheinbar habe ich ihn dann immerhin korrekt und verständlich übersetzt) und das uns solch eine nahmhafte Person wie DonnahaugeGeorge uns seine Unterstützung anbietet, notfalls sogar mit einem Besuch in Deutschland (wohl im Rahmen des evtl. Besuches von Adam Aron, welcher ja eigentlich im ersten Quartal diesen Jahres erfolgen sollte). Unsere amerikanischen Freunde sind da ja immer etwas speziell, wenn es um "Ausländer" geht.

Ich plane derzeit vermutlich noch mindestens 1 bis 2 weitere Tweets bis zur Abstimmung am 14.03., möchte aber nun erst einmal den offenen Brief durch unsere amerikanischen Freunde verarbeiten lassen. Wenn jemand einen Account bei stocktwits bzw. bei reddit hat, wäre es dort wohl auch nicht so verkehrt, den Brief dort zu veröffentlich, vor allem bei stocktwits, dem heimlichen inoffizielen Zuhause der amerikanischen AMC - Apes.

@ Neuronales Netz

Und ich denke, es wäre besser gewesen, du hättest dich weiterhin nicht mehr aktiv an der Diskussion hier in diesem Forum beteiligt, so wie von dir vor einiger Zeit angekündigt. Aber da du dies nun schon einmal getan hast, kannst du uns sicherlich die Belege für deine 1. Aussage uns hier präsentieren, oder? Denn mir wäre nicht bekannt, dass Antara jemals eine offene Short Position von AMC gehabt hätte, denn dies würde überhaupt nicht zu dem Anlageportfolio von Antara passen. Aber wie bereits gesagt, du kannst mich bzw. uns hier sicherlich mit einem Beleg für deine Aussage erhellen, oder?

Bezüglich deiner zweiten Aussage hatte ja bereits MHMsport Birgit999 dahingehend korrigiert, dass sie da einem Verständnisfehler, dem du jetzt im Übrigen auch unterliegst, unterlegen hat. Denn wie bereits schon korrekt von MHMsport gegenüber Birgit999 verlautbart, hat RKDA, scheinbar, einen Reversesplit im Verhältnis von 1:40 durchgeführt, d.h. der Kurs hätte um ca. 4.000% steigen müssen, um +- zu sein. Da der Kurs von RKDA aber nur um ca. 3.600% "zugelegt" hat, hat RKDA somit einen tatsächlichen Verlust von ca. 10% gemacht anstatt einem Verlust von 3.600%.

Streng genommen handelt es sich bei dieser Art von Kursanzeige, welche man auch bei Splits am Tag des Splits beobachten kann, um einen Anzeigefehler. Denn in beiden Fällen, sowohl beim Reverse Split wie auch beim Split, wird immer vom aktuellen im Vergleich zu dem alten Vortageskurs, noch nicht Splitbereinigt, diese prozentuale Veränderung berechnet, welche dann von den meisten Anbietern im Laufe des Handeltages dann korrigiert wird. Es handelt sich also mehr oder weniger nur um eine "optische Täuschung" bzw. um einen "Anzeigefehler".

Ich hatte schon einige Aktien auf der Beobachtungsliste, welche am nächsten Tag z. B. -50% hatten und als ich mir dann die Sache näher angeschaut habe, jat es sich da in 90% der Fälle um Splits gehandelt und dieses Wissen ist Basicwissen und wenn du diesen Schrott tatsächlich aus dem Video hast, werde ich mir dieses dann definitiv nicht anschauen und das lässt dann auch über den Wahrheitsgehalt zu Aussage 1 die Rückschlüsse ziehen.

Im Übrigen, sofern der Reverse Split bei AMC durchgehen sollte, müsste AMC am Tag des Reverse Splits um 1.000% steigen, damit sie +-0 an dem Tag haben. Alles unter 1.000% wäre dann ein Minus und alles darüber ein Plus, wobei das jeweilige Minus bzw. Plus dann auf der 1000er Basis als Prozentwert berechnet werden müsste.

@ TheCat

Zu deinem Posting wäre noch zu erwähnen, dass das Abwärtspotential ab einem gewissen Punkt aber nahezu begrenzt ist, sprich, AMC wird nach dem Reverse Split mit einer sehr sehr hohen Wahrscheinlichkeit z. B. nicht wieder einstellig werden und der Grund dafür ist Marktkapitalisierung. Denn würde AMC, bei dann nur noch ca. 150 Millionen Aktien, auf z. B. 10$ fallen, dann würde die Marketcap bei nur noch ca. 1,5 Milliarden USD liegen, also niedriger als die deutlich schwächere, im Vergleich zu AMC, Cinemark und auch die liquiden Mittel von AMC würden dagegen sprechen.

Diese Aussage basiert darauf, dass AMC anschließend keine weiteren Aktien mehr ausgibt, sprich keine weitere Verwässerung mehr durchführt. Sollte dies AMC hingegen tun, wovon auszugehen ist, dann könnte natürlich der Kurs unter 10$ wieder gehen, denn wie wir ja wissen, die Marktkapitalisierung berechnet sich immer mit Aktienanzahl * Kurs und umso höher die Aktienanzahl umso niedriger in der Regel der Kurs. Die berühmt berüchtigte Verwässerung bzw. wenn man es böse sagen will, die Enteignung.

Ohne die Ausgabe von weiteren Aktien würde ich das untere Limit, sprich bis wohin unsere "Freunde" die Aktie maximal manipulieren könnten, bei der "neuen" AMC - Aktie bei 20$ sehen, was dann ja umgerechnet nur 2 Dollar wäre. Aufwärtspotential würde ich, auch hier ohne die Ausgabe weiterer Aktien, bei ca. 200$, wenn es vielleicht sau gut läuft, auch noch 300$ sehen, aber spätestens dann wird Schluss sein. Denn sollte Adam Aron's Plan durchgehen, dann war es das mit der Short Squeeze Möglichkeit. Dann wird die Aktie von einer Aktie mit einer guten fundamentalen Aussicht + der Möglichkeit eines Short Squeezes zu nur noch einer Aktie mit guten fundamentalen Aussicht ohne Möglichkeit eines Short Squeezes und somit zu einer gehobenen Standardaktie und unsere "Freunde" haben dann den Klassenkampf wieder einmal gewonnen. Aber wenn nicht, weil sie uns besiegt haben, sondern weil wir uns wenn selbst besiegt haben. Nach wie vor liegt es einzig und allein in unserer Hand, wie schon in den letzten 2 Jahren. Noch hat sich an der Ausgangssituation nichts geändert.

So oder so werden die Sektkorken bei unseren "Freunden" knallen, sollte Adam Arons Plan durchgehen und wer dies immer noch nicht erkennen will, der belügt sich selber.

@ Hans R.

Von welchem Preisdruck redest du? Ist dir entgangen, dass Adam Aron bzw. AMC das 2,8-fache bzw. weitere 280%, auf dem derzeitigen Niveau der bisher ausgegebenen Aktien ausgeben kann? Dadurch wird der Preisdruck tatsächlich erhöht, aber nicht wie von dir erhofft oder angenommen oder vermutet nach oben, sondern nach unten. Auch erschließt es sich mir nicht, wie du darauf kommst, dass Investmentfonds die APE - Aktie kaufen müssen.

Und weder die AMC - Aktie, noch die APE - Aktie wird an der Nasdaq gehandelt, sondern an der NYSE, und somit interessieren uns die Mindestanforderungen der Nasdaq überhaupt nicht.

Das Problem an der Thematik "Adam Aron" ist, dass er uns die langfristige Basis, welche wir uns u. a. in den letzten 2 Jahren mühselig und unter größten Anstrengungen aufgebaut haben, mit einem Schlag entzogen wird und dann können wir uns nicht mehr um die kümmern, um die wir uns kümmern müssten. Ist dies wirklich immer noch so schwierig zu verstehen? Ich hab es doch wohl in dem offenen Brief ausführlich genug beschrieben, oder?

Und Reverse Splits sind Zeichen von Schwäche und kein Zeichen von Stärke oder zeig mir den letzten Reverse Split bei Infineon, Alphabet, Tesla, Amazon, nvidia, Facebook & Co.
AMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!? The Uncecsorer
The Uncecsor.:

@ all (2)

10
03.03.23 03:11
Wie bereits angekündigt, sehe ich im Gegensatz zu TheCat und schulle86 alles andere als das der derzeitige Plan von Adam Aron nach Plan läuft, aufgrund seiner Äußerungen im Earning Call und dies scheint auch schon die Börse seit längerem so zu sehen, deswegen der fast 50%-ige Absturz der APE - Aktie in der letzten Zeit (vom Hoch von ca. 3$ ausgehend; sollte der Umtausch nicht kommen, dann wird die APE - Aktie wieder unter einem Dollar fallen, wo sie dann meiner Meinung nach wieder ein absoluter Kauf wäre).

www.marketwatch.com/articles/...ed-3072233e?mod=mw_quote_news

Auch wenn es sich hierbei um einen Artikel von der Haus- und Hofwebsite unserer "Freunde", Marketwatch, handelt, und man daher nicht jedes Wort in diesem Artikel auf die Goldwaage legen sollte, so müsste ein CEO die Aktionäre nicht eine weitere immense Verwässerung über die APE - Aktie androhen, würde das bisherige Abstimmungsergebnis nach Plan laufen. Denn drohen tut man nur, wenn es nicht nach Plan läuft um somit noch ein paar auf die andere Seite zu holen und bei aller liebe, dass ein CEO seinen Aktionären, sprich den Eigentümer der Firma, droht, geht gar nicht und unterstreicht die zweifelhafte Position von Adam Aron weiter.

Zudem vergisst der gute Herr, wenn wir Aktionäre es wollen und unser Arsch hochbekommen, mit uns meine ich damit vorrangig die amerikanischen Apes, und z. b. auf der nächsten ordentlichen Hauptversammlung einen Antrag stellen, dass AMC keine weiteren APE - Aktien mehr ausgeben kann bzw. nur noch zu einem Mindestpreis, dann kann er sich auf dem Kopf stellen und kann nichts dagegen machen. Der gute Herr vergisst wohl immer wieder, dass wir es sind, dem die Firma gehört. Wenn wir es wollen, dann können wir ihm, ganz überspitzt gesagt, sogar vorschreiben, mit welchen Unterhosen er jeden Tag zur Arbeit zu kommen hat und wenn er uns nicht mehr passt, dann können wir ihn schneller absägen als er AMC sagen kann.

Zudem sehe ich seine Drohung auch ganz gelassen entgegen, denn sollte Adam Aron tatsächlich weiter nur über die APE - Aktie verwässern können, ganz besonders zu dem von ihm angesprochenen niedrigen Kursen, bedeutet dies im Umkehrschluss für uns auch, dass wir die potentielle Verwässerung viel billiger wieder ausgleichen können als wenn die Verwässerung über die AMC - Aktie erfolgt und sollte sein Plan durchgehen, dann kann er über die AMC für die Aktionäre zum Nachteil viel stärker verwässern als über die APE - Aktie, zumindest aus Aktionärssicht betrachtet. Zudem hätte eine Verwässerung über die APE - Aktie einen etwas geringen Einfluss als wenn die Verwässerung über die "neue" AMC - Aktie erfolgt.

Nichtsdestotrotz, dass ein CEO seinen Aktionären droht, geht in meinen Augen gar nicht und stimmt mich bis dahin positiv, dass sein Plan sehr wahrscheinlich doch scheitern könnte. Zudem finde ich es schon ein Stückchen arrogant von ihm, den Rechtsstreit so abzutun. Denn ich hatte bereits auch schon hier im Thread ca. Herbst / Beginn Winter letzten Jahres hier mal nebenbei erwähnt gehabt, dass wohl juritisch nicht alles so sauber mit der APE - Aktie meinter Meinung nach gelaufen sei und wehe es würde mal einer auf die Idee kommen, dagegen zu klagen, wobei ich damals weniger die Instis als vielmehr die Apes im Kopf hatte.

Und es ist ja nicht so, dass Adam Aron in der Zukunft keine rechtlichen Fehler diesbezüglich begangen hätte. Denn sicherlich erinnert ihr euch noch an den Rechtsstreit aus dem Jahr 2019, der im letzten Jahr durch einen Vergleich mit einem Kläger beigelegt wurde und wo mit dem Kläger vereinbart wurde, dass u.a. Adam Aron mehrere Millionen USD, ich glaub es war in den Dreh von ca. 20 Millionen rum, wenn ich es noch richtig in Erinnerung habe, an AMC zahlen musste, was jedoch die Managerversicherung von Adam Aron letztendlich für ihn übernommen hat. Da ging es auch in der Klage um eine Bevorzugung von damals Wanda.

Und was vielen scheinbar auch nicht bewusst ist, Adam Aron bzw. AMC kann uns, sollte Adam Aron bzw. AMC die weiteren Kapitalerhöhungen an Instis veräußern, statt an uns, uns aus dem Unternehmen drängen bzw. dass wir nicht mehr die Stimmhoheit haben. Bei APE würde ihm das, vor allem wenn die APE - Aktie zu niedrigen Kursen gehandelt werden würde, schwieriger gelingen als mit der "neuen" AMC - Aktie.

Und meinen Kritikern hier würde ich gerne mal die Frage stellen, bis zur Veräußerung der Aktien an Antara war ich hier einer der größten Verteidiger von Adam Aron. Warum denkt ihr, bin ich nun zu einem seiner größten Kritikern geworden? Die Seite kann ich ja schon mal nicht gewechselt haben, was der offene Brief ja auch zeigt, denn sonst würde ich darin AMC bzw. Adam Aron ja keine Möglichkeit zur finanzierbaren Schuldenreduzierung aufzeigen bzw. Transformationsschritte und schon gar nicht würde ich den größten Feind unserer "Freunde", Wes Christian, für einen Sitz in einem der beiden Boards nominieren.

Also noch einmal meine Frage, worin liegt also meine Intention, Adam Aron inzwischen zu kritisieren? Ich kann in diesem Zusammenhang immer nur wieder auf den Rohrstedt bei Adidas verweisen, wodurch der Adidaskurs, als Spekulationen über seinen Abgang aufgetaucht sind, um ca. 25% nach oben geschossen ist und dies wohlgemerkt bei einem DAX - Wert. Dieser Rohrstedt, der Adidas von mehr oder weniger einer Bruchbude zum Weltkonzern dicht hinter Nike geführt hat. Dennoch wurde er, als er den Erfolg nachlies, mehr oder weniger von den Aktionären vom Hof gejagt und die Aktionäre haben gejubelt, wie man, wie bereits erwähnt, an den 25% sehen konnte.

Wie bereits erwähnt, ich bin derzeit alles andere als dafür, Adam Aron vom Hof zu jagen, dafür finde ich ihn derzeit operativ noch zu gut, aber ich favorisiere hier kurz- bis mittelfristig weiterhin eine Doppelspitze. Und Fortschritt beginnt immer durch Veränderung und nicht durch Stillstand.

Wie immer, lediglich meine ganz persönliche Meinung zu dieser ganzen Thematik hier.
AMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!? Manonthemoon
Manonthemoo.:

Das AA bashing erreicht langsam seinen Höhepunkt

5
03.03.23 07:27
Und das heißt wir sind unserem Ziel ganz nahe.

Nichts hat sich an der Strategie der Apes geändert. Buy and HODL  

Seite: Übersicht ... 1788  1789  1791  1792  ... ZurückZurück WeiterWeiter

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem AMC Entertainment Holdings A Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
119 55.013 AMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!? The Uncecsorer Kid R 11:22
13 30.057 noch keiner hier interessiert... Nenoderwohlitut RichyBerlin 22.01.24 23:41
  10 Diamond Hands Wurgler Rizzibizzi 25.08.23 09:25
30 142 AMC -- INFO Thread (Lesen für Basis-Wissen!) Hellfish84 Edden22 07.08.23 16:32
  240 amc templerkreuz Bauchlauscher 27.12.22 17:12

--button_text--