Blick auf das Washington DC Capitol mit wehender amerikanischer Flagge
Dienstag, 27.02.2024 16:26 von | Aufrufe: 128

USA: Verbrauchervertrauen trübt sich unerwartet ein

Blick auf das Washington DC Capitol mit wehender amerikanischer Flagge ©iStock

WASHINGTON (dpa-AFX) - Die Stimmung der Verbraucher in den USA hat sich im Februar unerwartet eingetrübt. Der Indexwert für das Verbrauchervertrauen fiel zum Vormonat um 4,2 Punkte auf 106,7 Punkte, wie das Marktforschungsinstitut Conference Board am Dienstag in Washington mitteilte. Analysten hatten hingegen im Schnitt mit einem Anstieg auf 115,0 Punkte gerechnet. Zudem wurde der Wert für den Januar von 114,8 Punkte auf 110,9 Punkte nach unten revidiert.

"Der Rückgang des Verbrauchervertrauens im Februar unterbrach einen dreimonatigen Anstieg und spiegelt die anhaltende Unsicherheit über die US-Wirtschaft wider", sagte Dana Peterson, Chefvolkswirtin vom Conference Board. Der Vertrauensrückgang sei breit gefächert gewesen. Die Inflation bleibe die Hauptsorge, so Peterson. Zudem würden die Sorgen um den Arbeitsmarkt und das politische Umfeld in den USA zunehmen./jsl/jkr/he


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Werbung

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News