Wertpapierkurse in einer Zeitung (Symbolbild).
Freitag, 08.12.2023 20:57 von | Aufrufe: 889

US-Arbeitsmarktbericht belastet Anleihen

Wertpapierkurse in einer Zeitung (Symbolbild). pixabay.com

NEW YORK (dpa-AFX) - Robuste Daten vom US-Arbeitsmarkt haben die Kurse von US-Staatsanleihen am Freitag im späten Handel belastet. Der Terminkontrakt für zehnjährige Anleihen (T-Note-Future) verlor 0,73 Prozent auf 110,34 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Staatspapiere stieg entsprechend auf 4,24 Prozent.

Der Arbeitsmarkt in den USA hat sich im November stärker entwickelt als von Ökonomen erwartet. So ist die Beschäftigung etwas deutlicher gestiegen als prognostiziert. Die Arbeitslosenquote ist entgegen den Erwartungen gesunken. Zudem sind die Stundenlöhne stärker gestiegen als erwartet. Die Daten dürften der US-Notenbank ihren Kampf gegen die Inflation erschweren, da steigende Löhne die Inflationsentwicklung treiben./bek/ngu


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Werbung

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News