Candlestick-Charts auf einem Monitor (Symbolbild).
Donnerstag, 23.05.2024 21:24 von | Aufrufe: 264

US-Anleihen: Verluste - Stimmungsdaten sorgen für Zinsauftrieb

Candlestick-Charts auf einem Monitor (Symbolbild). pixabay.com https://pixabay.com

NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen sind am Donnerstag nach einem verhaltenen Start unter Druck geraten. Der Terminkontrakt für zehnjährige Anleihen (T-Note-Future) fiel zuletzt um 0,27 Prozent auf 108,73 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Staatspapiere stieg um Gegenzug auf 4,48 Prozent.

Werbung

Wirtschaftsdaten sorgten für Zinsauftrieb. Im Mai hat sich die Stimmung in den Unternehmen überraschend verbessert und den besten Wert seit mehr als zwei Jahren erreicht. Die von S&P Global ermittelten Einkaufsmanagerindizes für die Bereiche Industrie und Dienstleistungen legten jeweils zu. Wegen der robusten Konjunktur wird nicht mit einer schnellen Zinssenkung der Notenbank Fed gerechnet./la/he


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Werbung

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.