Die tschechische Flagge.
Donnerstag, 30.05.2024 14:19 von | Aufrufe: 149

Tschechien und USA kooperieren bei Bekämpfung von Desinformation

Die tschechische Flagge. pixabay.com

PRAG (dpa-AFX) - Die USA und Tschechien wollen bei der Bekämpfung von Desinformationskampagnen künftig enger zusammenarbeiten. US-Außenminister Anthony Blinken und sein tschechischer Kollege Jan Lipavsky unterzeichneten am Donnerstag in Prag ein entsprechendes Memorandum. Lipavsky verwies in diesem Zusammenhang auf die jüngsten Enthüllungen über das prorussische Propagandanetzwerk "Voice of Europe", das sein Land auf die nationale Sanktionsliste gesetzt hat.

Werbung

Blinken betonte, das Memorandum ermögliche es, effektiv gegen Desinformation und Falschinformationen vorzugehen. Diese seien "ein Gift, das unsere Gegner in unsere Demokratien injizieren". Lipavsky sagte, der Kreml nehme Demokratien in der ganzen Welt mit Cyberkriegsführung, Propaganda und Einflussoperation ins Visier. Diesen Bedrohungen müsse man gemeinsam begegnen. Auch die EU hat sich den Sanktionen gegen die Plattform "Voice of Europe" inzwischen angeschlossen.

Blinken ist noch bis zu diesem Freitag in Prag, um an einem informellen Treffen der Nato-Außenminister teilzunehmen. Der US-Außenminister hob hervor, dass Tschechien 20 Jahre nach seinem Nato-Betritt einen wichtigen Beitrag leiste und das Verteidigungsbündnis mit "Leben und Substanz" erfülle./hei/DP/jha


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Werbung

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.