US-Präsident Donald Trump.
Mittwoch, 28.02.2024 13:48 von | Aufrufe: 280

Trump und Biden gewinnen Vorwahl in Michigan klar

US-Präsident Donald Trump. © geralt / pixabay.com http://www.pixabay.com

LANSING/WASHINGTON (dpa-AFX) - US-Präsident Joe Biden hat die Vorwahl der Demokraten im Bundesstaat Michigan zwar klar gewonnen, aber eine ungewöhnlich hohe Zahl der Wählerinnen und Wähler votierte allerdings für "unentschieden". Der praktisch konkurrenzlose Amtsinhaber lag US-Medien zufolge nach Auszählung von etwa 99 Prozent der Stimmen am Mittwochmorgen (Ortszeit) mit gut 81 Prozent klar in Führung. Allerdings stimmten gut 100 000 Menschen für "unentschieden" (13 Prozent). Das ist deutlich mehr als in vergangenen Vorwahlen und dürfte in großen Teilen als Protest gegen Bidens Unterstützung für Israel im Gaza-Krieg zu werten sein. In Michigan leben verhältnismäßig viele Muslime.

Auch der ehemalige US-Präsident Donald Trump lag bei der Vorwahl der Republikaner klar vor seiner Konkurrentin Nikki Haley und konnte einen Sieg einfahren. Nach Auszählung von etwa 99 Prozent aller Stimmen kam Trump auf 68,2 Prozent, Haley auf 26,5 Prozent, wie die "Washington Post" berichtete./nau/DP/jha


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Werbung

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News