Gestapelte Goldbarren.
Dienstag, 19.08.2014 16:00 von | Aufrufe: 230

Teuton Resources Corp. neue Goldentdeckung - Zone Tuck - 4 km südlich der Pretium-Konzession Brucejack

Gestapelte Goldbarren. © vasabii http://www.gettyimages.de

Pressemeldung - neue Goldentdeckung - Zone Tuck - 4 km südlich der Pretium-Konzession Brucejack

19. August 2014, Vancouver, BC: Teuton Resources Corp. (Teuton) (TUO-TSX-V) (TFE-Frankfurt) (TEUTF-OTCBB) gibt bekannt, dass im Rahmen der Erkundungsarbeiten 2014 rund 4 km südlich der von Pretium Resource betriebenen Konzession Brucejack und in Streichenrichtung der Goldlagerstätten Valley of the Kings und Bridge (erstere gilt heute als größte unerschlossene hochgradige Goldlagerstätte der Welt) eine ausgedehnte Alterierungs- und Mineralisierungszone entdeckt wurde. Dieser neue goldmineralisierte Bereich, auch als Zone Tuck bezeichnet, wurde vor kurzem im Zuge der Abtragung eines Eisfelds freigelegt, das die Mineralisierung zuvor verdeckt hatte (siehe Abbildung 1). Die Zone liegt nun über eine Breite von mindestens 200 m und auf einer Streichenlänge von 300 m frei, bevor sie unter Schnee und Eis verschwindet.

Gold und anomale Arsenwerte stehen mit Vulkangestein, das von einer stark ausgeprägten Serizitalterierung dominiert wird, in Verbindung. Die alterierten Gesteinsanteile bestehen aus Jarosit, der von ausgeprägten Quarz-Trümmerzonen durchsetzt ist. Die Trümmerzonen machen bis zu 50 % des Gesteins aus. Bis zu 10 % der Zone entfällt auf Pyrit, der in Form von groben Körnern und bis zu 1 cm breiten, feinkörnigen Adern vorliegt. In einigen Bereichen des Gesteins, aus denen Proben entnommen wurden, findet sich feines, schwarzes Sulfid, das nicht näher definiert werden konnte.

Ed Kruchkowski, P. Geo., ein Direktor von Teuton und lange Zeit im Gebiet von Stewart als Geologe tätig (er steckte das ursprüngliche Gebiet der von Pretium im Valley of the King identifizierten Vorkommen ab und entdeckte mehrere der zahlreichen Goldzonen in diesem Konzessionsgebiet), meint dazu: Die Zone Tuck weist auffällige Parallelen zu den goldhaltigen Zonen bei Brucejack Lake auf. Konkret sind das eine ausgeprägte Serizitalterierung, ausgeprägte Quarz-Trümmerzonen, eine starke Jarositfärbung, anomale Arsen-Gold-Werte, eine starke Pyritanreicherung, die mit den Goldwerten in Verbindung steht, und die unmittelbare Nähe zur Brucejack-Verwerfung.

Die Probenahmen dauern noch an; mit den Bohrungen soll nach Definition der Ziele noch in dieser Saison begonnen werden.

D. Cremonese, P.Eng., President von Teuton, erklärt: In den 30 Jahren, in denen Teuton das Goldene Dreieck exploriert hat, war die Schmelze von Eisfeldern immer eine bedeutende Quelle für Neuentdeckungen. Seit vielen Jahren entdecken wir immer wieder neue Mineralisierungsbereiche, aber diese könnte die bisher beste sein. Nachdem sich die neue Zone Tuck auf einem deutlich tieferen Niveau befindet als die Vorkommen bei King Tut und in deutlich weniger schroffem Gelände, könnten sich die Arbeiten bis in die Feldsaison erstrecken. Die Abmessungen der Zone und auch der Grad der Alterierung sind beeindruckend. Wir sehen den Bohrungen im Konzessionsgebiet mit großen Erwartungen entgegen.

Der für diese Pressemeldung zuständige qualifizierte Sachverständige ist D. Cremonese, P.Eng., seines Zeichens President und damit dem Unternehmen verbunden.
 
Mit vorzüglicher Hochachtung,

Dino Cremonese, P.Eng.

President,
Teuton Resources Corp.

ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Kurse

1,01 $
-2,49%
Teuton Resources Chart

Wenn Sie in den Nachrichtenverteiler von Teuton aufgenommen werden möchten, senden Sie Ihre E-Mail-Adresse bitte an gary.teuton@shawlink.ca.

TEUTON RESOURCES CORP.
202-2187 Oak Bay Avenue
Victoria, BC V8R 1G1
Tel: (604) 682-3680 Fax: 682-3992
Tel: 1-800-879-2333 (gebührenfrei)
Website: www.teuton.com
 
Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf die zukünftige Entwicklung der Geschäftstätigkeit unseres Unternehmens, seiner Betriebsstätten und seiner finanziellen Lage und Entwicklung sowie auf die Ziele, Strategien, Ansichten und Absichten der Unternehmensführung beziehen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind häufig an Worten wie könnten, werden, planen, erwarten, rechnen mit, schätzen, beabsichtigen und ähnlichen Ausdrücken, die sich auf zukünftige Ereignisse und Ergebnisse beziehen, zu erkennen. Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf den aktuellen Meinungen und Erwartungen der Unternehmensführung. Alle zukunftsgerichteten Informationen sind von Natur aus ungewiss und unterliegen einer Vielzahl von Annahmen, Risiken und Unsicherheiten. Dazu zählen auch der spekulative Charakter der Mineralexploration und -erschließung, Rohstoffpreisschwankungen, Wettbewerbsrisiken und die Verfügbarkeit von Finanzierungsmöglichkeiten. Eine genauere Beschreibung dazu finden Sie in unseren aktuellen Berichten, die auf www.sedar.com veröffentlicht wurden. Die eigentlichen Ereignisse oder Ergebnisse könnten wesentlich von den Erwartungen, die in zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommen, abweichen und wir empfehlen den Lesern, sich nicht vorbehaltslos auf diese zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen. Teuton Resources Corp. verpflichtet sich dauerhaft, wichtige Informationen nach Bekanntwerden zu veröffentlichen.

Die TSX Venture Exchange hat die in dieser Pressemeldung enthaltenen Informationen weder genehmigt noch missbilligt.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!
 
Teuton ist ein Explorationsunternehmen mit Projekten in Kanada
Werbung

Mehr Nachrichten zur Teuton Resources Aktie kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News