Research-Team arbeitet an einer Statistik (Symbolbild).
Mittwoch, 17.04.2024 14:20 von | Aufrufe: 375

Studie: Bei Teilen der Bevölkerung droht eine Kluft zu den Medien

Research-Team arbeitet an einer Statistik (Symbolbild). ©unsplash.com

MAINZ (dpa-AFX) - Einer Langzeitstudie zufolge droht eine Entfremdung zwischen einem Teil der Gesellschaft und den Medien in Deutschland. In einer Umfrage unter Erwachsenen stimmten insgesamt 25 Prozent "voll und ganz" beziehungsweise "eher" der abgefragten Aussage zu, dass die Themen, die einem selbst wichtig seien, in den Medien "gar nicht ernst" genommen würden. Das geht aus den am Mittwoch vom Institut für Publizistik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz veröffentlichten jährlichen Ergebnissen hervor.

Wissenschaftler Tanjev Schultz, der zu den Studienautoren gehört, erklärte, das zeige "eine Lücke in der wahrgenommenen Repräsentation, die zu einer Entfremdung von den Medien führen kann". Der Anteil liege in der Langzeitbetrachtung auf einem ähnlichen Niveau wie in früheren Jahren. 29 Prozent antworteten auf die Aussage mit "teils teils", für 46 Prozent trifft sie eher nicht oder überhaupt nicht zu.

In der Studie heißt es zum Thema Entfremdung auch: "Die Wahrnehmung einer Kluft zwischen Medien und Publikum ist vergleichsweise weitverbreitet." Auch Menschen, die nicht zum "harten Kern der Zynikerinnen und Zyniker" gehörten, fühlten sich demnach von der Art und Weise, wie Medien Meinungen und Themen darstellen, nicht repräsentiert.

Die Studienautoren klammerten die Frage aus, ob die Kritiker sich zu recht entfremdet fühlten, also ob ihre Vorwürfe an die Leistung der Medien gerecht sind. Sie legten ihren Fokus auf den subjektiven Eindruck der Befragten.

Für die Mainzer Studie, die über schon über viele Jahre das Thema Medienvertrauen betrachtet, wurden im November und Dezember 2023 telefonisch 1200 Personen ab 18 Jahren bundesweit befragt. Sie gilt damit als repräsentativ für diesen Teil der Bevölkerung./rin/DP/jha


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Werbung

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News