Ein Treffen zwischen NATO Generalsekretär Jens Stoltenberg und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron. (15.Mai 2018)
Donnerstag, 18.04.2024 16:58 von | Aufrufe: 211

Stoltenberg sieht 'ermutigende Signale' für Ukraine

Ein Treffen zwischen NATO Generalsekretär Jens Stoltenberg und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron. (15.Mai 2018) ©NATO https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/

CAPRI (dpa-AFX) - Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat die Bündnispartner zur Lieferung weiterer Luftabwehrsysteme für die Ukraine im Krieg gegen Russland aufgefordert. Angesichts der aktuellen Lage nach mehr als zwei Jahren russischen Angriffskriegs bestehe ein "dringender Bedarf an mehr Luftverteidigung", sagte Stoltenberg am Donnerstag bei einem Treffen mit den sieben Außenministern der Gruppe westlicher Industrienationen (G7). "Daran arbeiten wir in der Nato jetzt aktiv." An dem Treffen auf der italienischen Mittelmeerinsel Capri nahm auch der ukrainische Außenminister Dmytro Kuleba teil.

Stoltenberg sprach von "ermutigenden Signalen" innerhalb der Nato zugunsten der Ukraine. Damit bezog er sich auf die von der Bundesregierung angekündigte Lieferung eines dritten Patriot-Systems, neue Hilfszusagen aus den Niederlanden und Dänemark sowie die möglicherweise bevorstehende Billigung eines Hilfspakets durch das US-Parlament. Der Norweger nahm erstmals als offizieller Gast an einem Außenministertreffen der Siebenergruppe teil. Teil der G7 sind neben Gastgeber Italien die USA, Kanada, Großbritannien, Japan, Frankreich und Deutschland.

Stoltenberg bezeichnete die aktuelle Lage als schwierig. "Die Russen drängen entlang der gesamten Frontlinie vor und führen Wellen von Luftangriffen auf ukrainische Städte, Infrastruktur und die ukrainischen Streitkräfte durch."

An diesem Freitag kommt in Brüssel der Nato-Ukraine-Rat zusammen. Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj lässt sich aus seinem Heimatland per Video dazuschalten./cs/bk/DP/stw


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Werbung

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News

$logger->warn("fertig.m SKIPPED - kein Cookie"); # voruebergehend warn, nach Analyse auf Debug setzen