Die österreichische Flagge.
Freitag, 23.02.2024 11:10 von | Aufrufe: 186

Österreichs Notenbankchef Holzmann: EZB dürfte nicht vor US-Notenbank lockern

Die österreichische Flagge. pixabay.com

GENT (dpa-AFX) - Die Europäische Zentralbank (EZB) wird ihre Geldpolitik nach Meinung von Österreichs Notenbankchef Robert Holzmann nicht vor der US-Zentralbank Fed lockern. In den vergangenen Jahren habe die Fed geldpolitisch in der Regel vor der EZB gehandelt, sagte Holzmann am Freitag im belgischen Gent der Nachrichtenagentur Bloomberg. "Ich sehe keine Umstände, die uns dazu veranlassen, vorher zu lockern."

An den Finanzmärkten wird derzeit sowohl für die EZB als auch die USA eine erste Zinssenkung zur Jahresmitte erwartet. Während die Wahrscheinlichkeit - abgeleitet aus Terminkontrakten am Anleihemarkt - für die EZB eher für Juni spricht, deutet sie für die Fed eher auf Juli hin. Aus der EZB und der Fed sind bis zuletzt überwiegend Stimmen zu vernehmen gewesen, die gegen schnelle Zinssenkungen sprechen. Holzmann gilt als besonders vorsichtiger Geldpolitiker, der im Zweifel für eine straffe Ausrichtung mit höheren Zinsen votiert./bgf/jsl/stk


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Werbung

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News