Die israelische Flagge.
Dienstag, 28.05.2024 12:50 von | Aufrufe: 134

Schusswechsel mit Israels Truppen: Ägyptischer Soldat beigesetzt

Die israelische Flagge. pixabay.com

KAIRO/GAZA (dpa-AFX) - Der bei einem Schusswechsel zwischen israelischen und ägyptischen Truppen getötete ägyptische Soldat ist in seinem Heimatort südlich von Kairo beigesetzt worden. Dutzende nahmen an dem Trauergebet teil, wie der Nachrichtensender Al-Arabija berichtete. Männer trugen den mit einer ägyptischen Flagge drapierten Sarg zum Friedhof. "Mein Sohn ist für sein Land gestorben", sagte der Vater des Getöteten demnach. Teilnehmer des ägyptischen Militärs in Uniform waren auf Videos der Bestattung nicht zu sehen.

Der Soldat war am Montag nahe der Grenze zum Gazastreifen bei einem Schusswechsel zwischen israelischen und ägyptischen Truppen getötet worden. Es gab unterschiedliche Angaben darüber, welche Seite das Feuer eröffnet hatte. Unklar blieb auch, ob Israels Armee in der Gegend gleichzeitig gegen die islamistische Hamas kämpfte.

Ägypten ist am Krieg nicht direkt beteiligt, hat unter anderem wegen der Kontrolle des Grenzübergangs Rafah sowie als Vermittler zwischen Israel und Hamas aber Einfluss auf die Lage im Gazastreifen. Der Soldat ist das erste Todesopfer in den Reihen des ägyptischen Militärs seit Beginn des Gaza-Kriegs vor bald acht Monaten.

Am Dienstag blieb die Lage rund um den Grenzübergang Rafah zunächst ruhig, wie es aus Sicherheitskreisen hieß. Auch um den Grenzstreifen zwischen Ägypten und Gaza, in dem israelische Truppen vor mehreren Wochen die Kontrolle übernommen hatten, entspannte sich die Lage demnach wieder./jot/DP/stw


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Werbung

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News