Bundeskanzler Olaf Scholz spricht auf der SPD-Wahlkampfveranstaltung in Köln
Montag, 22.04.2024 13:44 von | Aufrufe: 345

Scholz fordert mehr Tempo beim Transfer von Forschung in die Praxis

Bundeskanzler Olaf Scholz spricht auf der SPD-Wahlkampfveranstaltung in Köln ©Raimond Spekking https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/

HANNOVER (dpa-AFX) - Forschungsergebnisse sollen nach dem Willen von Bundeskanzler Olaf Scholz schneller in praktische Anwendungen der Wirtschaft münden. "Was heute in Deutschland erfunden wird, ist morgen unser Wettbewerbsvorteil", sagte der SPD-Politiker am Montag beim Gipfel für Forschung und Innovation auf der Hannover Messe. "Die Voraussetzung dafür ist: Mehr Tempo beim Transfer von der Forschung in die Praxis."

Bereits am Sonntagabend hatte Scholz bei der Eröffnung der Messe angedeutet, dafür auch die staatliche Forschungsförderung auszubauen. Nachdem man mit dem Wachstumschancengesetz gerade neue Anreize bei der steuerlichen Forschungsförderung gesetzt habe, könne er sich vorstellen, hier noch weiterzugehen./fjo/DP/ngu


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Werbung

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.