Der tschechische Hauptsitz von SAP.
Mittwoch, 29.05.2024 22:28 von | Aufrufe: 805

SAP-Konkurrent Salesforce mit schwachem Quartalsausblick

Der tschechische Hauptsitz von SAP. © josefkubes / iStock Editorial / Getty Images Plus / Getty Images

SAN FRANCISCO (dpa-AFX) - Der SAP-Konkurrent Salesforce hat zwar das vergangene Geschäftsquartal mit einem kräftigen Umsatzplus abgeschlossen. Der Ausblick auf das laufende Quartal fiel dagegen enttäuschend aus. Die Aktie ging nachbörslich auf Talfahrt und verlor zweistellig. Es werde für das laufende zweite Geschäftsquartal mit einem Umsatz in der Bandbreite von 9,2 bis 9,25 Milliarden US-Dollar gerechnet, teilte Salesforce am Mittwoch nach US-Börsenschluss in San Francisco mit. Analysten hatten im Schnitt mit 9,35 Milliarden Dollar (Dollarkurs) gerechnet.

Werbung

Der Erlös stieg im ersten Geschäftsquartal bis Ende April im Jahresvergleich um 11 Prozent auf 9,13 Milliarden Dollar (8,4 Mrd Euro). Unterm Strich sprang der Gewinn von knapp 200 Millionen auf gut 1,5 Milliarden Dollar nach oben. Für die Salesforce-Aktie ging es im nachbörslichen US-Handel deutlich abwärts. Sie fiel in der Spitze um über 10 Prozent.

Salesforce ist spezialisiert auf Unternehmens-Software zum Kundenmanagement und bietet unter anderem den dazugekauften Büro-Kommunikationsdienst Slack an./stk/gl


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Werbung

Weiter aufwärts?

Kurzfristig positionieren in Salesforce Inc
ME4ZFF
Ask: 3,01
Hebel: 4
mit moderatem Hebel
Zum Produkt
Smartbroker
Morgan Stanley
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: ME4ZFF,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.

Kurse

231,94 $
+1,27%
Salesforce Inc Chart
Werbung

Mehr Nachrichten zur Salesforce Inc Aktie kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News