Mehrere Bündel US-Dollar.
Donnerstag, 03.11.2022 06:30 von | Aufrufe: 95

project44 sammelt 80 Millionen Dollar einund steigert damit den Wert des Unternehmens auf 2,7 Milliarden Dollar

Mehrere Bündel US-Dollar. © Adam Gault / DigitalVision / Getty Images http://www.gettyimages.de

PR Newswire

Trotz des weit verbreiteten Rückgangs bei B2B-SaaS-Bewertungen konnte project44 seinen Unternehmenswert im Vergleich zu Januar um 12 Prozent steigern. Die von Generation Investment Management und der A.P. Moller Holding angeführte Finanzierungsrunde soll die Vision des Unternehmens, Visibilität in Lieferketten und Emissionen zu schaffen, weiter vorantreiben.

ROSTOCK, Germany, 3. November 2022 /PRNewswire/ -- project44, die führende Plattform für Supply Chain Visibility, gab heute eine Finanzierungsrunde in Höhe von 80 Millionen US-Dollar bekannt, die von Generation Investment Management, einer nachhaltigen Investmentgesellschaft, und A.P. Moller Holding, einer privaten Investmentgesellschaft mit Sitz in Dänemark, angeführt wird. CMA CGM, ein weltweit tätiges Unternehmen für See-, Land-, Luft- und Logistiklösungen, beteiligte sich an der Runde gemeinsam mit den bisherigen Investoren Goldman Sachs Asset Management ("Goldman Sachs"), TPG, Emergence Capital, Chicago Ventures, Sapphire, 8VC, Sozo Ventures und Omidyar Technology Ventures.

project44 logo

Die Finanzierungsrunde beziffert den Unternehmenswert von project44 auf 2,7 Mrd. USD. Damit liegt die Bewertung um 12 Prozent über der aus der Serie F vom 11. Januar 2022. Das Unternehmen befindet sich bereits auf dem Weg in die Gewinnzone. Die zusätzliche Finanzierung treibt mehrere wichtige Initiativen voran, darunter die Messung und Verringerung von Emissionen in der Lieferkette weltweit und über alle Verkehrsträger hinweg.

„In einer Zeit, in der die Unsicherheit aufgrund von Unterbrechungen der Lieferkette, Lagerkosten und Wirtschaftspolitik so groß ist wie nie zuvor, bietet project44 seinen Kunden einen dauerhaften Mehrwert", erklärt Jett McCandless, Gründer und CEO von project44. „Diese jüngste Finanzierungsrunde wird uns in die Lage versetzen, alle Parteien im Ökosystem der Lieferkette miteinander zu verbinden und unseren Kunden – Verlader, Spediteure und Logistikdienstleister – qualitativ hochwertige Informationen über die Lieferkette und die Emissionen zu liefern, die für noch mehr Visibilität sorgen. Mit diesen Einblicken sind unsere Kunden dazu in der Lage, ihre Wettbewerbssituation zu verbessern, indem sie ihre Bestände besser verwalten, ein optimales Kundenerlebnis bieten und eine berechenbarere und widerstandsfähigere Lieferkette aufbauen. Wir werden unseren Kunden auch weiterhin einen echten Mehrwert bieten, ganz gleich, welche Herausforderungen und Chancen das Jahr 2023 mit sich bringt."

Auf dem Weg zur Rentabilität

Derzeit unterstützt project44 mehr als 1.200 Unternehmen dabei, Vorhersehbarkeit, Belastbarkeit und Nachhaltigkeit in ihren globalen Lieferketten zu erreichen. Kunden nutzen die Supply-Chain-Visibility-Plattform, um die pünktliche Lieferung von Sendungen zu gewährleisten, proaktiv auf Störungen in der Lieferkette zu reagieren und Waren effizienter zu bewegen. Mit robustem Wachstum und finanzieller Performance ist project44 auf dem Weg zur Profitabilität, ohne zusätzliches Kapital aufnehmen zu müssen.

Bislang hat das Unternehmen im Jahr 2022 44 Mio. US-Dollar an jährlich wiederkehrenden Umsätzen verbucht, wodurch sich der Gesamtbetrag auf 134 Mio. US-Dollar erhöht hat. Das entspricht einem Wachstum von 70 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Mit einer Nettoumsatzbindung von 127 Prozent liefert project44 seinen Kunden weiterhin neue Lösungen und einen hohen Mehrwert. Allein in diesem Jahr kamen 358 neue Kunden dazu, darunter Energizer, Anheuser-Busch InBev Europe, Foot Locker und Veyer.


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Kurse

40,79 $
-0,05%
Office Depot Corp Chart

Das Unternehmen hat auf der Grundlage des Kundenfeedbacks weitere Innovationen entwickelt und kürzlich Movement by project44™ eingeführt, die Supply-Chain-Visibility-Plattform, die Verladern, Spediteuren, Frachtführern und Logistikfachleuten eine neue Sicht auf die Lieferkette ermöglicht.

Eine Lösung für Scope-3-Emissionen

project44 ist bestens positioniert, um den CO2-Fußabdruck von Lieferketten zu messen, die für 60 Prozent der weltweiten Emissionen verantwortlich sind. In der Berichterstattung fallen die meisten Emissionen der Lieferkette unter Scope 3: indirekte Emissionen aus Aktivitäten und Anlagen, die nicht dem Unternehmen gehören oder von ihm kontrolliert werden. Nach Angaben der Beratungsfirma Accenture messen derzeit nur 16 Prozent der Unternehmen ihre Scope-3-Emissionen umfassend. 

Die zusätzliche Finanzierung wird es project44 ermöglichen, ein System zur Messung von Scope-3-Emissionen in der Lieferkette über alle Regionen und Verkehrsträger hinweg aufzubauen. Auf diese Weise wird das Unternehmen Verladern und Spediteuren die Möglichkeit geben, Kosten, Leistung und Emissionen gleichermaßen zu optimieren. Die Sichtbarkeit der Emissionen wird die Kunden von project44 auch darauf vorbereiten, die neuen Anforderungen an die CO2-Berichterstattung im Rahmen der International Maritime Organization (IMO) 2023 und der von der Europäischen Union vorgeschlagenen Richtlinie zur Nachhaltigkeitsberichterstattung von Unternehmen (CSRD) zu erfüllen, die die Messung und Berichterstattung von Scope-3-Emissionen fordert.

„Trotz jahrzehntelanger Investitionen in die Lieferkettentechnologie bleiben die Scope-3-Emissionen für Unternehmen weitgehend eine Blackbox", erklärt Joy Tuffield, Growth Equity Partner bei Generation Investment Management. „Mit project44 sehen wir eine überzeugende Möglichkeit, strenge Messungen und Klimaverantwortung in die Logistik zu bringen. Viele der größten Versender der Welt haben sich verpflichtet, ihre Emissionen im Einklang mit dem Pariser Abkommen zu reduzieren. Bald werden sie über die Technologie verfügen, um ihren Worten auch Taten folgen zu lassen."

Ein wachsendes, globales und offenes Netzwerk

Der Weg von project44 zur Rentabilität und die Vision der Nachhaltigkeit spiegeln das Ausmaß des Visibility-Netzwerks wider. Im Laufe des Jahres 2022 hat das Unternehmen erhebliche Anstrengungen unternommen, um dieses Netzwerk auszubauen. Bis heute trackt project44 mehr als eine Milliarde Sendungen pro Jahr. Über 220.000 See-, FTL-, Bahn-, Last-Mile-, Luft- und LTL-Spediteure liefern dazu transportbezogene Daten, die innerhalb der Plattform ausgewertet werden. Mit der jüngsten Finanzierungsrunde wird project44 sein Engagement fortsetzen, ein offenes, neutrales und sicheres Netzwerk bereitzustellen, das seinen Kunden umfangreiche, detaillierte und zuverlässige Land-, See-, Luft- und Bahndaten liefert. Im Jahr 2022 hat project44 erheblich in neue Niederlassungen in Japan, Neuseeland und Australien investiert, wodurch sich weitere Möglichkeiten für das Netzwerkwachstum ergeben.

„project44 ist führend im Bereich Supply Chain Visibility und hat bewiesen, dass die Plattform dazu in der Lage ist, den Teilnehmern des Ökosystems einen deutlichen Mehrwert zu bieten, wenn es darum geht, die Leistungsfähigkeit der Lieferkette zu verbessern und die Branche für eine nachhaltigere Zukunft zu positionieren", kommentiert Chetan Mehta, Head of Growth Equity der A.P. Moller Holding. „Wir freuen uns, unsere erste Investition in das Unternehmen zu tätigen."

Kundenstimmen

„Unser Ziel bei Veyer ist es, unseren Kunden die Supply-Chain-Dienstleistungen zu bieten, die sie für den Betrieb und das Wachstum ihres Unternehmens benötigen", so John Gannfors, EVP der ODP Corporation (NASDAQ: ODP) und Vorstandsmitglied von Veyer. „Wir sind begeistert von Movement und seinem Potenzial, noch mehr Vorteile für Veyer und unsere Kunden zu erschließen. Die Netzwerktransparenz und die Einblicke in Echtzeit werden uns in die Lage versetzen, unseren Kunden einen höheren Mehrwert zu bieten und die betriebliche Effizienz zu steigern, die für zuverlässige Lieferketten entscheidend ist."

„Mit der Echtzeit-Visibility-Plattform von project44 positionieren wir Arkema (OTCMKTS: ARKAY) so, dass wir den besten Kundenservice in der Industrie für hochentwickelte Materialien bieten können", erklärt Jean-Marc Viallatte, GVP Global Supply Chain bei Arkema. „Unser Team wird Sendungen in Echtzeit verfolgen, Kunden auf dem Laufenden halten und Störungen beheben können, bevor sie eine pünktliche Lieferung gefährden. Das ist eine strategische Entscheidung für unser Unternehmen."

„Als integrierter Logistiklösungsanbieter, der Dienstleistungen für alle Transportarten anbietet, ist es für uns von entscheidender Bedeutung, unseren Kunden die erforderliche End-to-End-Transparenz in Echtzeit zu bieten", so Jia Qu, Chief Innovation and Digital Officer bei LX Pantos. „Mit dem riesigen Netzwerk an Ländern und Kunden, das wir bedienen, verlassen wir uns auf project44 als vertrauenswürdigen Partner mit der fortschrittlichsten Technologie für alle Verkehrsträger, um unsere globalen Anforderungen zu erfüllen. Diese strategische Partnerschaft ermöglicht es uns, den größtmöglichen Kundennutzen zu erzielen."

„Weltweit sind die Lieferketten von zunehmender Komplexität, Kapazitätsengpässen und der Forderung nach mehr Automatisierung sowie Echtzeit-Einblicken geprägt", erläutert Guillermo Muñoz, Assistant Manager of Logistics bei Agrosuper. „Um diese Herausforderungen zu meistern, ist eine Visibility-Plattform mit globaler Reichweite erforderlich. project44 hat sich für Agrosuper als vertrauenswürdige Quelle für globale Supply-Chain-Insights erwiesen, und es ist spannend zu sehen, wie sich die geografische Expansion des Unternehmens über die Märkte hinweg fortsetzt."

Über Generation Investment Management

Generation Investment Management LLP widmet sich langfristigen Investitionen, integrierter Nachhaltigkeitsforschung und Kundenorientierung. Die unabhängige, private, inhabergeführte Gesellschaft wurde 2004 gegründet und hat ihren Hauptsitz in London sowie eine US-Niederlassung in San Francisco. Generation Investment Management LLP ist in Großbritannien von der Financial Conduct Authority zugelassen und reguliert. In den USA ist Generation über die Generation Investment Management US LLP tätig, die als Anlageberater bei der Securities and Exchange Commission registriert ist. www.generationim.com 

Über A.P. Moller Holding

Die A.P. Moller Gruppe investiert in Unternehmen, die einen positiven Einfluss auf die Gesellschaft haben, und baut diese auf. Als Unternehmensgruppe sind wir bestrebt, durch die Nutzung unserer globalen Netzwerke und unserer Erkenntnisse aus über 100 Jahren Unternehmensentwicklung einen langfristigen Mehrwert für unsere Aktionäre und die Gesellschaft zu schaffen. Die A.P. Moller Holding, die Muttergesellschaft der A.P. Moller Gruppe, investiert in wichtige Megatrends, bei denen unsere fundierten Branchenkenntnisse, unser operatives Know-how und unsere langfristige Kapitalbasis den Unternehmen helfen können, ihr Potenzial voll auszuschöpfen. Für weitere Informationen über die A.P. Moller Holding besuchen Sie bitte www.apmoller.com.

Über project44

project44 hat es sich zur Aufgabe gemacht, Supply Chains für alle Beteiligten zu optimieren. Als verbindendes Element in der Lieferkette betreibt project44 die weltweit zuverlässigste, neutrale Supply-Chain-Visibility-Plattform, die jährlich den Weg von mehr als einer Milliarde Sendungen für über 1.200 führende Marken transparent verfolgt. Zu den Nutzern gehören unter anderem Top-Unternehmen aus der Fertigungsindustrie, der Automobilbranche, dem Einzelhandel, der Biowissenschaft, der Lebensmittel- und Getränkeindustrie sowie aus den Bereichen Öl, Chemie und Gas. Mit project44 sorgen Verlader und Frachtführer auf der ganzen Welt für mehr Vorhersehbarkeit, Belastbarkeit und Nachhaltigkeit.

Als Marktführer wurde project44 zum Leader im Gartner Magic Quadrant, zur Nummer 1 im FreightWaves FreightTech 2022, zum fünffachen Leader in der Kundenzufriedenheit im Supply Chain Visibility Grid von G2, zu einem der 100 Great Supply Chain Partners of 2022 von SupplyChainBrain und zum Customer's Choice im Gartner Peer Insights Voice of the Customer Report ernannt. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Chicago und das Team verteilt sich auf 23 Niederlassungen weltweit. Zu den 10 Standorten in Europa gehören unter anderem Büros in Hamburg, Rostock und München. Mehr Informationen finden Sie unter www.project44.de

Pressekontakt:
WorkingWords, Dominique-Silvia Wiechmann, Mobil: +49 178 839 70 23, E-Mail: dsw@workingwords.de 

 Logo - https://mma.prnewswire.com/media/1686509/project_44_Logo.jpg 

Cision View original content:https://www.prnewswire.com/de/pressemitteilungen/project44-sammelt-80-millionen-dollar-einund-steigert-damit-den-wert-des-unternehmens-auf-2-7-milliarden-dollar-301667293.html

Werbung

Mehr Nachrichten zur Office Depot Corp Aktie kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.