Tageszeitungen (Symbolbild).
Donnerstag, 25.04.2024 05:35 von | Aufrufe: 274

Pressestimme: 'Augsburger Allgemeine' zur deutschen Migrationspolitik

Tageszeitungen (Symbolbild). pixabay.com

AUGSBURG (dpa-AFX) - "Augsburger Allgemeine" zur deutschen Migrationspolitik:

"Diese bedenkliche Entwicklung ist wenig verwunderlich, weil hunderttausende Schüler aus Familien stammen, die zu Hause kein Deutsch sprechen. Den Kindern ist kein Vorwurf zu machen. Die Bildungsminister hätten darauf reagieren müssen, indem sie mehr Lehrer einstellen, aber woher nehmen? Der grassierende Mangel an bezahlbaren Wohnungen ist einerseits die Folge von Preisboom und einem Neubau weit unter Bedarf, aber auch der Aufnahme von Millionen Flüchtlingen. In den Kindergärten sind freie Plätze Mangelware, das Schlagwort "Kitastrophe" hat sich etabliert. Die Grenze dessen, was Deutschland zu leisten vermag, ist bereits überschritten. Denn Wohnungen, Lehrer und Erzieherinnen kann man nicht über Nacht backen. Sie sind aber Voraussetzung für gelingende Integration und gesellschaftlichen Frieden."/yyzz/DP/ngu


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Werbung

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.