Die Flagge Polens.
Freitag, 23.02.2024 11:31 von | Aufrufe: 489

Polens Bauern planen Blockade der A12 nahe der Grenze zu Deutschland

Die Flagge Polens. pixabay.com

WARSCHAU (dpa-AFX) - Polnische Bauern wollen ab Sonntag die Autobahn A12 nahe der Grenze zu Deutschland blockieren. Die Blockade werde um 13 Uhr beginnen und sich vom Verkehrsknotenpunkt Swiecko (Landesstraße 29) bis zur deutschen Grenze hinziehen, sagte eine Sprecherin des Autobahnbetreibers am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. Betroffen seien alle Spuren in beide Fahrrichtungen. Wie die Gemeinde Slubice auf ihrer Webseite mitteilte, ist die Protestaktion bis zum 20. März angemeldet.

Ein Sprecher der Brandenburger Polizeidirektion Ost sagte am Freitag zu den erwarteten Verkehrsbehinderungen: "Wir gehen davon aus, dass es für mehrere Tage der Fall sein." Es sei mit einer angespannten Verkehrslage zu rechnen. Verkehrsteilnehmer müssen sich auf Staus und Umwege einstellen.

Die Polizei kündigte an, sie werde den Verkehr auf der viel befahrenen A12 ab der Anschlussstelle Frankfurt (Oder)-Mitte sperren, so dass alle Verkehrsteilnehmer abfahren müssen. So solle ein kilometerlanger Stau vor allem für Lkw vor der Grenze vermieden werden, sagte der Sprecher. Die Verkehrsteilnehmer würden weit vor der Sperrung auf die Einschränkung hingewiesen. Der Güterverkehr solle auf andere Autobahnen ausweichen. Die A12 ist eine zentrale Verkehrsachse, die Berlin mit Polen verbindet.

Die seit Wochen anhaltenden Proteste polnischer Bauern richten sich gegen die EU-Agrarpolitik, aber auch gegen die Einfuhr günstiger Agrarprodukte aus der Ukraine.

Nach Informationen des Portals Slubice24 planen die Bauern aus der Region, mit bis zu 700 Traktoren, Ernte- und Zugmaschinen anzurücken. Den Angaben zufolge wollen bis zu 1500 Menschen an der Blockade teilnehmen./dhe/DP/mis


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Werbung

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News