Anzeige

Passives Einkommen: Ein DAX-Konzern, der seit über 50 Jahren die Dividende nicht gekürzt hat

Samstag, 24.02.2024 15:00 von wallstreetONLINE Redaktion - Aufrufe: 1032

Foto: K. Steinkamp - picture alliance / blickwinkel/McPHOTO

Der Rückversicherer Munich Re ist als sicherer Dividenden-Zahler bekannt. Seit Jahrzehnten wurden die Ausschüttungen nicht mehr gesenkt. Am Dienstag ist sogar mit einer Erhöhung zu rechnen.

Willkommen zur sechsten Ausgabe der wöchentlichen Kolumne über Dividenden-Investitionen von wallstreetONLINE! Nach dem Versicherungsriesen Allianz und dem Luxus-Autobauer Mercedes-Benz Group, die beide wie erwartet, beziehungsweise gehofft, die Ausschüttungen erhöht haben, wenden wir uns heute einer weiteren klassischen Dividendenaktie im DAX zu, der Munich Re.

Es ist nicht unwahrscheinlich, dass auch der weltgrößte Rückversicherer eine Dividendenerhöhung ankündigt, wenn er am Dienstag seine Jahreszahlen für 2023 bekannt gibt. Im vergangenen Jahr haben die Münchner 11,60 Euro pro Aktie an die Anteilseigner ausgezahlt, was einer Dividendenrendite von 3,8 Prozent entspricht. Das Unternehmen hat das explizite Ziel, die Dividende in "normalen" Jahren in Anlehnung an den Gewinn je Aktie um mindestens fünf Prozent zu steigern, in Jahren mit besonderer Schadenbelastung soll sie zumindest nicht gesenkt werden. 

Tatsächlich laufen die Geschäfte des Rückversicherers äußerst gut. Mitte Dezember wurde für 2024 ein Rekord-Überschuss von etwa fünf Milliarden Euro in Aussicht gestellt. Das wäre eine deutliche Steigerung gegenüber den für das abgelaufene Geschäftsjahr anvisierten 4,5 Milliarden Euro, die ebenfalls eine Rekordmarke darstellen. In 2023 habe es keine "Spitzenbelastung" gegeben, erklärte der Rückversicherer im Januar, da keine große Naturkatastrophe ein Industrieland getroffen habe.

Sollte die Dividende um den Minimalwert von fünf Prozent angehoben werden, entspräche das 12,18 Euro je Anteilsschein. Von Factset befragte Analysten rechnen jedoch damit, dass die Ausschüttung auf 12,40 Euro aufgestockt wird. Beim aktuellen Schlusskurs von 423,40 Euro entspräche das einer Dividendenrendite von 2,93 Prozent. Viel ist das nicht, vor allem in Relation zu der mittleren Dividendenrendite des Rückversicherers über die vergangenen zehn Jahre von 4,4 Prozent. Bei der Allianz sind es für 2023 immerhin 4,7 Prozent und bei Mercedes sogar 8,3 Prozent. Vielleicht geben sich die Münchner ja einen Ruck und legen am Dienstag noch eine Schippe drauf.

Wie groß die Unterschiede zwischen den drei DAX-Konzernen sind, macht auch unsere beliebte Berechnung deutlich, wie viel Kapital Investoren auf den Tisch legen müssen, um mit den Dividenden des Unternehmens ein passives monatliches Einkommen von 1.000 Euro zu erzielen. Während es bei Mercedes etwa 155.500 Euro waren und bei der Allianz mit 247.150 Euro fast 100.000 Euro mehr, sind es bei der Munich Re knapp 410.000 Euro (gemessen an der Dividendenprognose von 12,40 Euro je Aktie). Allerdings ist die Munich Re sehr verlässlich. Seit mehr als 50 Jahren wurde die Dividende nicht reduziert und schon gar nicht gestrichen.

Übersicht zur Dividende der Munich Re*

Marktkapitalisierung aktuell: 57 Milliarden Euro

Dividende erhöht: zwei Jahre in Folge

Dividende nicht reduziert: mehr als 50 Jahre in Folge

Durchschnittliche Erhöhung der Dividende in den letzten zehn Jahren: 5,2% p.a.

Zeitplan

27.02.2024 (voraussichtlich): Dividendenvorschlag (zur Bilanzmedienkonferenz)

08.05.2024: Dividendenbeschluss der Hauptversammlung

08.05.2024: Dividenden-Stichtag

09.05.2024: Notierung ex Dividende

13.05.2024: Dividendenzahlung

* Quelle: Munich Re, wallstreetONLINE.

GJ

Div.rendite in %

Dividende in Euro Ausschüttungsquote von Überschuss in % Entwicklung (ohne Div.) in %
2027e      3,81e    15,78e                    n/a         n/a
2026e      3,60e    14,90e                    n/a         n/a
2025e      3,49e    14,44e                    n/a         n/a
2024e      3,25e    13,45e                    n/a       +12,07 (YTD)
2023      2,93e    12,40e                    n/a        +23,47
2022      3,8    11,60                   46,3       +15,00
2021      4,2    11,00                   52,6         +9,41
2020      4,0     9,80                 113,4         -8,69
2019      3,7     9,80                   50,7      +38,02
2018      4,9     9,25                   58,7        +5,42
2017      4,8     8,60                 328,1        +0,61

* Quellen: Munich Re, FactSet, wallstreetONLINE.

Die Munich-Re-Aktie befindet sich übrigens auch in der Dividenden-Watchlist unseres Börsenexperten Markus Weingran, dessen Börsenlounge sich täglich mit aktuellen Marktentwicklungen, Investitionstipps und Finanzthemen befasst.

Die optimale Dividendenstrategie

Eine optimale langfristige Dividendenstrategie hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter dem individuellen Risikoprofil, den Anlagezielen und der finanziellen Situation. Hier sind jedoch einige allgemeine Prinzipien, die empfohlen werden können:

Diversifikation: Investieren Sie in eine breite Palette von Unternehmen und Sektoren, um das Risiko zu streuen. Diversifikation kann helfen, das Portfoliorisiko zu mindern, da nicht alle Sektoren gleichzeitig von Marktschwankungen betroffen sind.

Qualitätsaktien wählen: Achten Sie auf Unternehmen mit einer starken Bilanz, stabilen Cashflows und einer Geschichte von zuverlässigen und wachsenden Ausschüttungen. Solche Unternehmen sind oft besser positioniert, um auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten Dividenden zu zahlen.

Reinvestition von Dividenden: Das Reinvestieren von Dividenden kann das Wachstum des Portfolios beschleunigen. Durch den Zinseszinseffekt können reinvestierte Dividenden über die Zeit einen signifikanten Beitrag zum Gesamtertrag des Portfolios leisten.

Langfristige Perspektive: Dividendenstrategien sind oft langfristig ausgerichtet. Marktschwankungen sollten daher nicht zu überstürzten Entscheidungen führen. Geduld und Beständigkeit sind Schlüssel zum Erfolg.

Steuereffizienz berücksichtigen: Die steuerliche Behandlung von Dividenden kann je nach Land und individueller Situation variieren. Es ist wichtig, Steuereffekte in die Strategie einzubeziehen.

Überwachung und Anpassung des Portfolios: Portfolio sollten regelmäßig überprüft und bei Bedarf angepasst werden, um sicherzustellen, dass es weiterhin den eigenen Anlagezielen entspricht und gut diversifiziert bleibt.

Bewertung: Achten Sie auf die Bewertung der Aktien. Hohe Dividendenrenditen sind nicht immer ein gutes Zeichen; sie können auch ein Hinweis auf Probleme im Unternehmen sein.

Verwendung von Dividendenfonds, -ETFs: Für Anleger, die nicht direkt einzelne Aktien auswählen möchten, können Dividendenfonds eine praktikable Alternative sein, da sie eine gute Möglichkeit zur Diversifikation bieten.

Fazit:

Dividendeninvestitionen können eine großartige Möglichkeit sein, ein passives Einkommen aufzubauen. Indem Sie sich auf Unternehmen mit stabiler Dividendenhistorie konzentrieren, können Sie Ihr Portfolio schrittweise ausbauen. Dabei ist natürlich immer zu beachten, dass Investitionen in Dividendenaktien – wie alle Investitionen – mit Risiken verbunden sind.

Autor: Ingo Kolf, wallstreetONLINE Redaktion

Übrigens: Diese Aktie kann man bei SMARTBROKER+ für 0 Euro handeln!*Kostenlose Depotführung, 29 deutsche und internationale Börsenplätze, unschlagbar günstig - und das alle in einer brandneuen App. Jetzt zu S+ wechseln! 

*Ab 500 EUR Ordervolumen über gettex. Zzgl. marktüblicher Spreads und Zuwendungen.


Jetzt den vollständigen Artikel lesen
Werbung

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Disclaimer: Die hier angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen.

ARIVA.DE hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss und vor Veröffentlichung der Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Autoren wie z.B. Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen. Infolgedessen können die Inhalte der Beiträge auch nicht von Anlageinteressen von ARIVA.de und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen gehören nicht der Redaktion von ARIVA.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht notwendigerweise die Meinungen und Auffassungen von ARIVA.de und deren Mitarbeiter wider.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News

Kurse

262,00
+0,23%
Allianz SE Chart
17.837,4
+0,38%
DAX Chart
74,81
+0,55%
Mercedes-Benz Group AG Chart
413,00
+0,95%
Munich Re AG Chart
Werbung

Weiter aufwärts?

Kurzfristig positionieren in Mercedes-Benz Group AG
ME9730
Ask: 0,49
Hebel: 18,77
mit starkem Hebel
Zum Produkt
ME8G9H
Ask: 1,07
Hebel: 7,55
mit moderatem Hebel
Zum Produkt
Smartbroker
Morgan Stanley
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: ME9730,ME8G9H,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.