Original-Research: SYZYGY GROUP (von GBC AG): Kaufen

Freitag, 16.02.2024 09:31 von DGAP - Aufrufe: 182

Original-Research: SYZYGY GROUP - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu SYZYGY GROUP

Unternehmen: SYZYGY GROUP ISIN: DE0005104806

Anlass der Studie: Research Comment Empfehlung: Kaufen Kursziel: 7,40 EUR Kursziel auf Sicht von: 31.12.2024 Letzte Ratingänderung: Analyst: Cosmin Filker; Marcel Schaffer

Vorläufige Zahlen 2023: Umsatz- und Ergebnisguidance erreicht; Dividende einmalig für 2023 ausgesetzt; in 2024 soll der Umsatz stabil bleiben, das Ergebnis jedoch deutlich steigen; GBC-Schätzungen und Kursziel reduziert; Rating: KAUFEN Nach vorläufigen Zahlen hat die SYZYGY GROUP trotz der schwierigen konjunkturellen Lage mit 71,74 Mio. € (VJ: 70,61 Mio. €) dennoch einen neuen Umsatzrekord erzielt. Das von der Gesellschaft im Vorfeld prognostizierte Umsatzwachstum im unteren einstelligen Prozentbereich wurde damit erreicht. Auf dieser Basis hatten wir bisher einen Umsatz in Höhe von 72,02 Mio. € prognostiziert, der somit ebenfalls weitgehend erreicht wurde. Dabei zeichnete sich bereits im Jahresverlauf ab, dass sich die deutschen Gesellschaften überproportional gut entwickeln würden, was mit einem Umsatzwachstum von rund 4 % auf 57,4 Mio. € (Vorjahr: 55,0 Mio. €) auch erreicht wurde. Einem stärkeren Umsatzwachstum stand eine Schwäche im Bereich der Strategieberatung für Produkt- und Dienstleistungsinnovationen gegenüber. Die Investitionszurückhaltung und Budgetkürzungen führten bei der deutschen Gesellschaft diffferent GmbH zu Restrukturierungsmaßnahmen in Höhe von 1,20 Mio. € und Firmenwertabschreibungen in Höhe von 4,74 Mio. €. Diese Sonderaufwendungen in Höhe von rund 6 Mio. € lagen leicht über unseren Erwartungen. Im Gegensatz zur Umsatzsteigerung der deutschen Gesellschaften mussten die Gesellschaften des Segments „UK & USA“ einen Umsatzrückgang von rund 16 % auf 8,4 Mio. € (Vorjahr: 9,9 Mio. €) hinnehmen. Ausschlaggebend hierfür waren Budgetkürzungen einiger Bestandskunden. Die polnische Gesellschaft Ars Thanea profitierte hingegen von der gestiegenen Nachfrage nach CGI-Lösungen und steigerte den Umsatz um 3 % auf 6,1 Mio. € (VJ: 6,0 Mio. €). Aufgrund der vorgenommenen Firmenwertabschreibungen und der notwendig gewordenen Restrukturierungsaufwendungen weist die SYZYGY GROUP wie im Vorjahr ein negatives vorläufiges EBIT in Höhe von -0,70 Mio. € (VJ: -5,21 Mio. €) aus. Auch der Vorjahreswert war durch Firmenwertabschreibungen negativ beeinflusst. Das um Firmenwertabschreibungen bereinigte EBIT lag bei 4,04 Mio. € (VJ: 6,21 Mio. €) und damit bei einer EBIT-Marge von 5,6 % (VJ: 8,8 %) innerhalb der Guidance, die eine EBIT-Marge in einer Bandbreite von 5 % - 7 % in Aussicht gestellt hatte. Unsere Prognose für das bereinigte EBIT (GBC-Schätzung: 4,60 Mio. €) wurde dabei unterschritten. Vor dem Hintergrund der angefallenen Sonderaufwendungen weist das Unternehmen ein Nachsteuerergebnis von -2,75 Mio. € (Vorjahr: -7,50 Mio. €) aus, was zum Anlass genommen werden soll, die Dividende für das Geschäftsjahr 2023 einmalig auszusetzen. Dass die Firmenwertabschreibungen jedoch keinen Liquiditätseffekt haben, zeigt ein Blick auf den operativen Cashflow, der mit 10,24 Mio. € (VJ: 12,56 Mio. €) auf gewohnt hohem Niveau lag. Für das laufende Geschäftsjahr 2024 rechnet das Management der SYZYGY GROUP mit Umsatzerlösen auf dem hohen Niveau von 2023, jedoch mit einer deutlichen Steigerung der EBIT-Marge auf 10,0 %. Da wir bisher für 2024 ein höheres Umsatzwachstum unterstellt hatten, passen wir dieses an die Guidance des Unternehmens an. Unsere Margenschätzungen bleiben hingegen nahezu unverändert. Im Rahmen des DCF-Bewertungsmodells haben wir ein neues Kursziel in Höhe von 7,40 € (bisher: 8,60 €) ermittelt. Die Kurszielreduktion ist dabei sowohl ein Resultat der reduzierten Prognosen als auch des angehobenen gewichteten Kapitalkostensatzes. Die Anhebung des WACC erfolgte vor dem Hintergrund der Anpassung des risikolosen Zinssatzes. Wir vergeben weiterhin das Rating KAUFEN.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/28903.pdf

Kontakt für Rückfragen

Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (1,5a,7,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter: http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm +++++++++++++++ Datum (Zeitpunkt) Fertigstellung: 15.02.24 (15:34 Uhr) Datum (Zeitpunkt) erste Weitergabe: 15.02.24 (09:30 Uhr)

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

Werbung

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News



Kurse

2,90
+2,84%
Syzygy AG Realtime-Chart