Original-Research: SYZYGY GROUP (von GBC AG): Kaufen

Donnerstag, 06.07.2023 10:01 von DGAP - Aufrufe: 419

Original-Research: SYZYGY GROUP - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu SYZYGY GROUP

Unternehmen: SYZYGY GROUP ISIN: DE0005104806

Anlass der Studie: Research Comment Empfehlung: Kaufen Kursziel: 8,60 EUR Kursziel auf Sicht von: 31.12.2024 Letzte Ratingänderung: Analyst: Cosmin Filker, Marcel Goldmann

Schwäche im Beratungsgeschäft führt zur Prognoseanpassung; Restrukturierungsaufwand und Goodwill-Afa werden Ergebnis belasten; GBC-Prognosen angepasst; Kursziel sinkt leicht auf 8,60 € (bisher: 9,35 €); Rating unverändert KAUFEN Aufgrund der unter den Erwartungen liegenden Entwicklung im Beratungsgeschäft im Bereich der Produkt- und Serviceinnovation hat das Management der SYZYGY GROUP (SYZYGY) am 04.07.2023 eine Gewinnwarnung veröffentlicht. Die Investitionszurückhaltung mehrerer Bestandskunden und daraus resultierende Budgetkürzungen sowie darüber hinaus gehend das aktuelle schwierige konjunkturelle Umfeld haben zu einer schwächeren Entwicklung im zweiten Quartal 2023 geführt. Nunmehr rechnet das Management der Gesellschaft nicht mehr mit einer Verbesserung der Situation im zweiten Halbjahr, so dass die bisherige Umsatzprognose, in der für 2023 ein Umsatzwachstum in Höhe von 6 bis 8 % in Aussicht gestellt war, reduziert wurde. Jetzt wird mit einem Umsatzwachstum im „niedrigen einstelligen Prozentbereich“ gerechnet. Analog dazu hat das SYZYGY-Management auch die Ergebnis-Guidance reduziert. War man bislang von einer EBIT-Marge in Höhe von 9 – 10 % ausgegangen, wird nun eine EBIT-Marge in Höhe von 5 – 7 % in Aussicht gestellt. Einerseits ist dies dem niedrigeren Umsatzniveau geschuldet, andererseits hängt dies mit der notwendigen Anpassung der Kostenstruktur zusammen. Rund 1,5 % (ca. 1,0 Mio. €) der EBIT-Marge entfällt dabei auf die Restrukturierung und Fokussierung bei der betroffenen Beratungsgesellschaft. Dies ist als Reaktion auf die aktuell schwache Geschäftsentwicklung aber auch als langfristige Fokussierung im Beratungs-Dienstleistungsangebot zu betrachten. Die Maßnahmen sollen im dritten Quartal 2023 abgeschlossen sein. Als Resultat der Umstrukturierung müssen weitere Firmenwertabschreibungen in Höhe von 4,2 Mio. € berücksichtigt werden, die zu einer zusätzlichen Ergebnisbelastung führen werden, so dass in Summe dann nur noch ein EBIT knapp oberhalb des Break-Even übrigbleiben dürfte. Bereits im abgelaufenen Geschäftsjahr 2022 hatte die SYZYGY insgesamt rund 20 % der Firmenwerte und damit 11,41 Mio. € abgeschrieben. Wir passen unsere Prognosen an die neue Unternehmens-Guidance an. Umsatzseitig rechnen wir für das Geschäftsjahr 2023 mit Umsatzerlösen in Höhe von 72,02 Mio. € (bisherige Prognose: 75,97 Mio. €). Der Rückgang im Beratungsgeschäft ist damit für die Prognoseanpassung in Höhe von rund 4,0 Mio. € verantwortlich. Gemäß Unternehmensangaben verläuft die Geschäftsentwicklung in den weiteren Produktsegmenten planmäßig, so dass die aktuelle Umsatzschwäche im Beratungsbereich bei den Innovationsprojekten als isoliert zu betrachten ist. In unserer angepassten EBIT-Schätzung rechnen wir, nach Goodwill-AfA, mit 0,40 Mio. € (bisherige Prognose: 7,60 Mio. €). Wie auch schon im Vorjahr, sollte damit das Nachsteuerergebnis mit -0,24 Mio. € (bisherige Prognose: 4,81 Mio. €) negativ werden. Aufgrund des Basiseffekts haben wir auch bei den Prognosen der kommenden Geschäftsjahre Anpassungen vorgenommen. Nach wie vor rechnen wir mit einer Fortsetzung des Wachstumskurses und ab 2024 mit einer Rückkehr zum gewohnten EBIT-Margenniveau. Alleine durch den Wegfall von Goodwill-Afa sowie der Restrukturierungsaufwendungen sollte dies gut zu erreichen sein. Im Rahmen des angepassten DCF-Bewertungsmodells haben wir, aufgrund der Reduktion unserer Prognosen, ein niedrigeres Kursziel in Höhe von 8,60 € (bisher: 9,35 €) ermittelt. Dem Kurszielrückgang steht allerdings der so genannte Roll-Over-Effekt kurszielerhöhend gegenüber. Der neue Kurszielhorizont ist der 31.12.2024 (bisher: 31.12.2023), was modelltechnisch mit einer leichten Kurszielsteigerung einhergeht. Im DCF-Bewertungsmodell haben wir zudem die Goodwill-Abschreibung, da diese nicht liquiditätswirksam ist, bereinigt. Trotz der Gewinnwarnung ist die Aktie der SYZYGY günstig bewertet und wir vergeben weiterhin das Rating KAUFEN.  

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/27305.pdf

Kontakt für Rückfragen

Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (1,5a,7,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter: http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm +++++++++++++++ Datum (Zeitpunkt) Fertigstellung: 06.07.23 (08:14 Uhr) Datum (Zeitpunkt) erste Weitergabe: 06.07.23 (10:00 Uhr)

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

Werbung

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News



Kurse

2,88
+2,13%
Syzygy AG Realtime-Chart