Original-Research: SYZYGY GROUP (von GBC AG): Kaufen

Donnerstag, 13.04.2023 09:32 von DGAP - Aufrufe: 485

Original-Research: SYZYGY GROUP - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu SYZYGY GROUP

Unternehmen: SYZYGY GROUP ISIN: DE0005104806

Anlass der Studie: Researchstudie Anno Empfehlung: Kaufen Kursziel: 9,35 Euro Kursziel auf Sicht von: 31.12.2023 Letzte Ratingänderung: Analyst: Cosmin Filker, Marcel Goldmann

- Starkes Umsatzwachstum erreicht, aber Ergebnis von Goodwill-AfA belastet - Dividendenrendite in Höhe von 4,0 % - Steigerung der Rentabilität erwartet Mit der im abgelaufenen Geschäftsjahr 2022 erreichten hohen Umsatzdynamik in Höhe von 17,4 % auf 70,61 Mio. € (VJ: 60,12 Mio. €) hat die SYZYGY GROUP die Corona-bedingte Delle der vergangenen beiden Geschäftsjahre kompensieren können. Dabei wurde die Anfang 2022 ausgegebene Guidance, wonach ein Umsatzwachstum in Höhe von 10 % erwartet wurde, deutlich übererfüllt. Mit Blick auf die regionale Umsatzaufteilung wird sichtbar, dass die erreichte Wachstumsdynamik sowohl von den inländischen als auch von den ausländischen Gesellschaften getragen wurde. Während die Umsätze der deutschen Gesellschaften um 14,3 % auf 54,96 Mio. € (VJ: 48,09 Mio. €) angestiegen sind, erhöhten sich die Umsätze im Ausland um 19,3 % auf 15,85 Mio. € (VJ: 13,29 Mio. €). Dem hohen Umsatzanstieg steht beim bereinigten EBIT jedoch ein Rückgang in Höhe von -2,6 % auf 6,21 Mio. € (VJ: 6,38 Mio. €) und damit der EBIT-Marge auf 8,8 % (VJ: 10,6 %) gegenüber. Der Rentabilitätsrückgang ist als eine Folge des starken Umsatzwachstums zu verstehen. Denn die Umsetzung des eingeschlagenen Wachstumskurses muss sowohl personell als auch organisatorisch unterstützt werden, was in der Regel zunächst mit überproportionalen Kostensteigerungen einhergeht. Einerseits wurde die Anzahl der Mitarbeiter um 69 auf 604 (VJ: 535) stark ausgebaut und andererseits musste die Gesellschaft verstärkt auf den Einsatz von Freelancern zurückgreifen. Dies hatte zu einem Anstieg der Einstandskosten der erbrachten Leistungen in Höhe von 29,9 % auf 53,49 Mio. € (VJ: 41,18 Mio. €) geführt. Im unbereinigten EBIT sind allerdings auch im erheblichen Umfang Abschreibungen auf Firmenwerte in Höhe von 11,41 Mio. € enthalten. Diese waren angesichts des gestiegenen Zinsniveaus notwendig geworden, wodurch die Diskontierungssätze ebenfalls angehoben wurden. Mit Berücksichtigung dieses Sondereffektes lagen sowohl das EBIT mit -5,20 Mio. € (VJ: 6,38 Mio. €) als auch das Nachsteuerergebnis mit -7,50 Mio. € (VJ: 4,02 Mio. €) im negativen Bereich. Hierbei handelt es sich aber nicht um einen liquiditätswirksamen Effekt, was anhand des erreichten hohen operativen Cashflows in Höhe von 12,56 Mio. € (VJ: 8,14 Mio. €) ersichtlich wird. Für das laufende Geschäftsjahr 2023 fokussiert sich das SYZYGY-Management auf die Steigerung der Rentabilität. Bei einem erwarteten Umsatzanstieg in Höhe von 6 % bis 8 % wird eine Verbesserung der EBIT-Marge auf 9 % bis 10 % in Aussicht gestellt. Offensichtlich soll das laufende Geschäftsjahr zum „Verdauen“ des erreichten Geschäftsniveaus genutzt werden, was mit dem Nachziehen der personellen und organisatorischen Strukturen einhergeht. Bereits mit der Reduktion des Freelancer-Einsatzes könnte zeitnah eine Margenverbesserung erreicht werden. Für das laufende Geschäftsjahr rechnen wir mit einem Umsatzanstieg in Höhe von 7,6 % auf 75,97 Mio. €, bevor in den kommenden Geschäftsjahren eine leichte Beschleunigung des Wachstums in Höhe von 10,0 % auf 83,57 Mio. € (2024e) bzw. in Höhe von 8,0 % auf 90,26 Mio. € (2025e) erfolgen soll. Unsere EBIT-Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2023 geht mit 7,60 Mio. € mit einer EBIT-Marge in Höhe von 10,0 % einher und damit orientieren wir uns an die obere Prognosebandbreite. In den kommenden Geschäftsjahren sollte das erreichte zweistellige Margenniveau weiter leicht ausgebaut werden. Im Rahmen unseres DCF-Bewertungsmodells haben wir ein unverändertes Kursziel in Höhe von 9,35 € ermittelt. Wir vergeben weiterhin das Rating KAUFEN.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/26781.pdf

Kontakt für Rückfragen

Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (1,5a,7,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter: http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm +++++++++++++++ Datum und Zeitpunkt der Fertigstellung der Studie: 12.04.2023 (16:46 Uhr) Datum und Zeitpunkt der ersten Weitergabe der Studie: 13.04.2023 (09:30 Uhr)

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

Werbung

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.




Kurse

3,12
+1,30%
Syzygy AG Realtime-Chart