BASF-Standort in Kalifornien
Donnerstag, 25.04.2024 09:30 von wallstreet:online Zentralredaktion | Aufrufe: 476

Neue Ära beginnt: BASF verabschiedet sich von CEO Brudermüller mit gemischten Quartalszahlen

BASF-Standort in Kalifornien ©iStock
BASF hat im abgelaufenen Quartal sowohl beim Umsatz als auch beim EBITDA einen Rückgang hinnehmen müssen. Die Zahlen waren dennoch besser als erwartet.Der deutsche Chemieriese BASF hat am frühen Donnerstag gemischte Ergebnisse für das erste Quartal veröffentlicht, die auf die Herausforderungen hinweisen, denen sich der neue CEO stellen muss. Trotz eines Rückgangs der Umsätze und eines sinkenden operativen Gewinns bestätigte der scheidende Vorstandsvorsitzende Martin Brudermüller die Jahresziele, bevor er den Staffelstab an seinen Nachfolger übergibt. Die Ludwigshafener meldeten einen Umsatzrückgang von 12 Prozent auf 17,6 Milliarden Euro und ein um 5,3 Prozent gesunkenes bereinigtes EBITDA …
Jetzt den vollständigen Artikel lesen

ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Kurse

47,945
-0,30%
BASF Realtime-Chart
18.611
-0,31%
DAX Realtime-Chart
66,13
-0,42%
Mercedes-Benz Group AG Realtime-Chart
Werbung

Mehr Nachrichten zum DAX kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News