Eine Filiale von Nike in Manchester, Großbritannien.
Dienstag, 09.04.2024 16:28 von wallstreet:online Zentralredaktion | Aufrufe: 321

Neue Mehrjahrestiefs drohen: Nike am Abgrund: Gelingt die Rettung in letzter Sekunde?

Eine Filiale von Nike in Manchester, Großbritannien. © tupungato / iStock Editorial / Getty Images Plus / Getty Images http://www.gettyimages.de
Die Papiere von Nike stecken in einer äußerst schwierigen Situation: Nur zwei Prozent liegt die Aktie von 52-Wochen-Tiefs entfernt. Darunter droht der Abgrund.Die Aktie des Sportartikelherstellers Nike schwächelt bereits seit zweieinhalb Jahren. Nach einer Halbierung des Kurses ist vom Corona-Boom nichts mehr zu spüren. Angesichts sinkender Margen, hoher Lagerbestände und eines intensiven Wettbewerbs mit Adidas herrscht inzwischen Katerstimmung. Die erreicht mittlerweile ein besorgniserregendes Niveau, denn sollte die Aktie in den kommenden Tagen nur geringfügig höhere Abgaben als das Minus von 17 Prozent gegenüber dem Jahreswechsel verzeichnen, droht eine Verkaufslawine. Der Blick in den …
Jetzt den vollständigen Artikel lesen

ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Werbung

Weiter abwärts?

Kurzfristig positionieren in adidas
UL955V
Ask: 0,46
Hebel: 4,02
mit moderatem Hebel
Zum Produkt
Smartbroker
UBS
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: UL955V,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.

Kurse

228,90
-0,61%
adidas Chart
92,18 $
+0,45%
Nike B Chart
Werbung

Mehr Nachrichten zur adidas Aktie kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.