Interessante Handelsempfehlungen der Woche
Freitag, 30.06.2017 15:27 von | Aufrufe: 2941

Lufthansa, Fresenius Medical Care und Co.: Die Kaufempfehlungen der Woche aus dem DAX

Interessante Handelsempfehlungen der Woche - © kasto80 istock.com

Bayer

Das Leverkusener Chemie- und Pharmazieunternehmen Bayer hat am Freitagmorgen seine Prognose für das Geschäftsjahr 2017 korrigiert. Demnach sind in Brasilien zu hohe Warenbestände im Bereich Pflanzenschutzmittel verzeichnet worden. Dies wird das Ergebnis des Konzerns mit rund 300 bis 400 Millionen Euro belasten. Auch die Performance des Geschäftsbereiches Consumer Health fällt schwächer aus als erwartet. Analysten des US-amerikanischen Analysehauses Bernstein belassen die Einstufung für die Bayer-Aktie dennoch bei "Outperform" mit einem Kursziel von 128 Euro. Die Experten rechnen damit, dass das Konzernergebnis im aktuellen Geschäftsjahr trotz der Korrektur im hohen einstelligen Bereich wachsen wird. Zur Analyse

Linde

Für die Linde-Aktie sehen Experten der britischen Großbank Barclays noch leichtes Aufwärtspotenzial. In einer Studie vom Montag haben sie die Einstufung für die Linde-Titel unverändert auf "Overweight" belassen, das Kursziel jedoch von 174 auf 176 Euro angehoben. Nach der Fusion mit Praxair könnten bei Linde bis zum Jahr 2021 Synergien realisiert werden, die den Kurs der Unternehmensaktie auf bis zu 240 Euro ansteigen lassen könnten. Dadurch würde sich eine durchschnittliche jährliche Rendite von rund acht Prozent ergeben, sagte Analyst Sebastian Satz. Zur Analyse

Adidas

Der deutsche Sportartikelhersteller Adidas profitiert von den leicht schwächelnden Quartalszahlen des US-amerikanischen Rivalen Nike. Auch der gemäßigte Ausblick für Nike wirkt sich positiv auf den DAX-Konzern aus. Adidas gewinnt zudem weiterhin an Marktanteilen. In einer Studie vom Freitag beließ es die Commerzbank daher bei einer Kaufempfehlung für die Adidas-Aktie mit einem Kursziel von 218 Euro. Zur Analyse

Fresenius Medical Care

Das Medizinunternehmen Fresenius Medical Care könnte weiterhin von den positiven Trends im Gesundheitssektor profitieren. Die NordLB belässt es daher bei einer Kaufempfehlung für das Papier des Konzerns. Grund dafür ist laut Analyst Holger Fechner eine stete Dividendenausschüttung und eine durchaus positive Kursentwicklung der Aktie von Fresenius Medical Care sowie des Papiers des Mutterkonzerns Fresenius. Verglichen mit dem DAX hat sich der Kurs von Fresenius Medical Care in der Vergangenheit überdurchschnittlich entwickelt. Zur Analyse

Lufthansa

Vom "Mercedes Benz der Lüfte" spricht der Analyst Damian Brewer des kanadischen Analysehauses RBC Capital in einer Studie vom Dienstag. Gemeint ist die deutsche Fluglinie Lufthansa. Der Experte geht für die Zukunft von niedrigeren Treibstoffkosten und höheren Durchschnittskosten für die Airline aus. Er hat daher die Einschätzung für das operative Ergebnis des aktuellen Geschäftsjahres um die Hälfte angehoben. Die Einstufung für Lufthansa wurde von "Sector Perform" auf "Outperform" und das Kursziel von 12,50 auf 30 Euro angehoben. Zur Analyse


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Werbung

Weiter abwärts?

Kurzfristig positionieren in adidas
UL6NYM
Ask: 1,75
Hebel: 6,22
mit moderatem Hebel
Zum Produkt
Smartbroker
UBS
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: UL6NYM,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.

Kurse

196,40
-1,70%
adidas Chart
26,965
-0,20%
Bayer AG Chart
Fresenius Medical Care AG Chart
-  
0,00%
Linde Chart
6,878
-1,21%
Lufthansa Chart
Werbung

Mehr Nachrichten zur adidas Aktie kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News