Christian Lindner (FDP).
Freitag, 24.05.2024 12:17 von | Aufrufe: 206

Lindner warnt vor Handelskrieg mit China

Christian Lindner (FDP). pixabay.com

STRESA (dpa-AFX) - Finanzminister Christian Lindner hat in der Debatte um Strafzölle für chinesische Produkte vor einem Handelskrieg gewarnt. Es müsse objektiv und sehr genau geprüft werden, ob es chinesisches Dumping gebe, sagte der FDP-Politiker am Freitag beim Treffen der G7-Finanzminister in Norditalien. Auf unfaire Praxis müsse man reagieren - idealerweise über die Welthandelsorganisation, notfalls aber auch über koordinierte gemeinsame Maßnahmen. Dabei dürfe man aber nicht den freien und fairen Welthandel insgesamt schwächen. "Denn Handelskriege kennen nur Verlierer. Man kann sie nicht gewinnen", betonte Lindner.

Die USA hatten vergangene Woche Sonderzölle von 100 Prozent gegen Elektroauto-Importe und andere Produkte aus China verhängt. Die Vereinigten Staaten werfen Peking vor, den Wettbewerb durch erhebliche staatliche Subventionen zu verzerren. Auch die EU untersucht derzeit, inwiefern China den Markt für E-Autos verzerrt. Eine Entscheidung, ob sie etwa Strafzölle erhebt, steht noch aus. Die chinesische Handelskammer in Brüssel warnte zuletzt vor möglichen Gegenmaßnahmen Pekings, die sich auf europäische und US-amerikanische Automobilhersteller auswirken könnten./tam/DP/ngu


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Werbung

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News