Anlagen der Petrochemie (Symbolbild).
Mittwoch, 24.04.2024 07:56 von | Aufrufe: 369

Linde-Konkurrent Air Liquide startet mit Umsatzrückgang ins Jahr

Anlagen der Petrochemie (Symbolbild). pixabay.com

PARIS (dpa-AFX) - Der französische Industriegase-Hersteller Air Liquide (Air Liquide Aktie) hat im ersten Quartal die gesunkenen Energiepreise und negative Währungseffekte zu spüren bekommen. Der Umsatz ging im Jahresvergleich um 7,3 Prozent auf 6,65 Milliarden Euro zurück, wie der Linde-Konkurrent am Mittwoch in Paris mitteilte. Analysten hatten im Schnitt mit etwas mehr gerechnet.

Die Industriegase-Hersteller haben vertraglich geregelt, dass sie Veränderungen der Energiepreise an ihre Kunden aus der Großindustrie weitergeben. Auf vergleichbarer Basis, also bereinigt um die Folgen der zurückgegangenen Energiepreise und des starken Euro, stieg der Umsatz um 2,1 Prozent.

Für das laufende Jahr zeigte sich Unternehmenschef François Jackow weiter zuversichtlich, dass der Konzern seine operative Marge und den um Sondereffekte bereinigten Nettogewinn ohne Berücksichtigung von Wechselkurseffekten weiter steigern kann. Dazu beitragen soll auch das laufende Sparprogramm./mne/stw/jha/


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Kurse

185,06
-0,36%
Air Liquide SA Realtime-Chart
Werbung

Mehr Nachrichten zur Air Liquide SA Aktie kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News