TikTok ist eine beliebte soziale Medienplattform, die es Benutzern ermöglicht, kurze Videos zu erstellen und zu teilen
Dienstag, 05.03.2024 11:28 von | Aufrufe: 202

KORREKTUR: Tiktok sperrt Kanal mit Zusammensschnitten aus Podcast 'Hoss & Hopf'

TikTok ist eine beliebte soziale Medienplattform, die es Benutzern ermöglicht, kurze Videos zu erstellen und zu teilen ©pixabay.com

(In der Meldung vom 15. Februar wurde Folgendes klargestellt. In der Überschrift wurde ergänzt, dass es sich um einen Kanal mit Zusammenschnitten aus dem Podcast handelt (nicht: Podcastkanal); im ersten Satz wurde der Name des konkreten Kanals ergänzt; im 3. Satz des 1. Absatzes wurde der Name des Kanals ergänzt sowie der Zusatz, dass dieser nicht von den beiden betrieben wird; im letzten Satz des 1. Absatzes wurde der Name des Podcasts ergänzt.)

STUTTGART (dpa-AFX) - TikTok will die Videos zum erfolgreichen Podcast "Hoss & Hopf" nicht mehr auf der bei Jugendlichen beliebten Videoplattform haben und hat deshalb einen Kanal mit dem Namen "hossundhopfpodcasst" gesperrt. Der Kanal sei "wegen gefährlicher Falschinformationen und gefährlicher Verschwörungstheorien von der Plattform entfernt" worden, bestätigte eine Sprecherin des Unternehmens am Donnerstag einen entsprechenden Bericht des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel". Von dem nun gesperrten Tiktok-Account "hossundhopfpodcasst" wurden Zusammenschnitte aus dem Podcast von Philip Hopf aus Stuttgart und Kiarash Hossainpour ausgespielt, er wurde aber nicht von den beiden betrieben. Er zählte mehr als 160 000 Follower, was jedoch nur bedingt etwas darüber aussagt, wie viele Nutzer die Videos angezeigt bekommen. Bei Spotify wird der Podcast "Hoss & Hopf" weiter angeboten und zählt auf der Plattform zu den meist abgerufenen Podcasts in Deutschland.

Die Tiktok-Sprecherin verwies am Donnerstag in ihrer Begründung zur Kontosperre auf die Community-Richtlinien des Unternehmens. Darin heißt es unter anderem: "Wir gestatten keine ungenauen, irreführenden oder falschen Inhalte, die Individuen oder der Community erheblichen Schaden zufügen können, unabhängig von ihrer Absicht." Persönliche Meinungen könnten geäußert werden, "solange diese keine schädlichen Fehlinformationen enthalten".

In ihren beiden wöchentlich neuen Podcastfolgen setzen sich Hopf und Hossainpour nach eigenen Angaben mit brisanten politischen Themen auseinander, um "frei über die Welt und ihre aktuellen Trendthemen zu sprechen", wie es in der Eigenbeschreibung zum Youtube-Kanal heißt, wo die beiden rund 192 000 Abonnenten haben. Die beiden Podcaster arbeiten in der Finanzbranche. Hopf führt in Stuttgart ein Unternehmen, das Anlagetipps für Risikokapital anbietet. Hossainpour hat seinen Wohnsitz nach eigenen Angaben in Dubai.

Hopf beschreibt den Podcast auf Anfrage als "kritisch, polarisierend, freiheitsliebend". "Ich bin selbst einer der vielen unzufriedenen Bürger dieses Landes und drücke dies klar und auch mal lautstark aus", sagte er der dpa. Den Vorwurf, er beeinflusse Kinder und Jugendliche zu stark, wies er zurück. "Der Anteil an Jugendlichen liegt bei 0,4 Prozent", sagte er./mov/DP/zb


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Werbung

Weiter abwärts?

Kurzfristig positionieren in Alphabet C
VM7XSB
Ask: 0,49
Hebel: 4,26
mit moderatem Hebel
Zum Produkt
Smartbroker
Vontobel
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: VM7XSB,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.

Kurse

159,245 $
-0,95%
Alphabet C Chart
300,45 $
-1,03%
Spotify Chart
Werbung

Mehr Nachrichten zur Alphabet C Aktie kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News