Freitag, 09.02.2024 14:29 von Jörg Schulte | Aufrufe: 361

Warten auf die Fed und die Zeitlosigkeit des Goldes

Auch wenn es im März und im Mai noch nicht zu Zinssenkungen kommen sollte, im zweiten Halbjahr sollte es so weit sein.

Der Goldpreis wird von Zinssenkungen profitieren. Es ist also noch Geduld gefragt, andererseits ist noch Zeit günstig in den Goldmarkt einzusteigen. Blickt man nach China, wo am 10. Februar das neue Jahr beginnt, so ist dort die Kauflaune für Gold groß. Das neue Jahr, das Jahr des Holzdrachens, steht für Wachstum und Flexibilität. Im Allgemeinen wird im Drachenjahr Kraft, Glück und Wachstum erwartet. In China sind Aktien und Immobilien abgestürzt und so setzen die Chinesen vermehrt auf Gold. Dies sogar, obwohl Gold so teuer wie nie ist.

Indem die chinesische Bevölkerung auf das Edelmetall setzt, zeigt sie, dass das Vertrauen in die Wirtschaft gelitten hat. Auch jüngere Käufer setzen auf Gold als Wertaufbewahrungsmittel in diesen eher schwierigen Zeiten. So ist Goldschmuck ein attraktives Investment. Das ist bereits seit Monaten so, wie die starken Verkäufe von Gold, aber auch Silber und Schmuck zeigen.

Egal, ob alte Zivilisationen oder moderne Gesellschaften, Gold wurde immer verehrt. Im alten Griechenland galt Gold als Symbol der Macht. Asien, vor allem Indien und China, haben einen besonderen inneren Bezug zu dem edlen Metall. Es steht für Wohlstand, Glück und Reichtum. Bei vielen Feierlichkeiten wie zum Beispiel Hochzeitszeremonien gehört Gold einfach dazu. 

Und Gold steht für den sicheren Hafen, den Anleger in unsicheren Zeiten ansteuern. Das Edelmetall wird auch in der Zukunft Generationen faszinieren. Investoren haben die Möglichkeit mit Goldgesellschaften, beispielsweise aus dem Bereich der Royalty-Unternehmen, auf Gold zu setzen. Lizenzgebühren und Edelmetallabnahmen sind das Geschäft dieser Unternehmen, die eine Diversifizierung gleich mitbringen. 

Gold Royalty - https://www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/gold-royalty-corp/ - hat Nord- und Südamerika im Blick. 

Osisko Gold Royalties - https://www.rohstoff-tv.com/mediathek/unternehmen/profile/osisko-gold-royalties-ltd/- konnte 2023 Rekordeinnahmen generieren.

Osisko Gold Royalties (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/osisko-gold-royalties-ltd/ -) und Gold Royalty (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/gold-royalty-corp/ -).

 

 

 

 

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 - 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/


Über den Autor

RSS-Feed


JS Research
Jörg Schulte betreibt die Internetseite js-research.de und beschäftigt sich speziell mit Bergbauunternehmen und Minenaktien aus allen Entwicklungsstufen. Zu den Unternehmen aus seiner Beobachtungsliste werden kontinuierlich Updates, Artikel über die Geologie und dem operativen Geschäft veröffentlicht. Dadurch sollen die Leser aktuelle Hintergrundinformationen erhalten, die sie anregen sollen, sich im Eigenstudium tiefer einzuarbeiten. Auf seiner Internetseite können Sie sich für den kostenlosen & unverbindlichen Newsletter eintragen, der Sie zeitnah über aktuelle Geschehnisse zu Werten aus der Beobachtungsliste und dem Rohstoffmarkt informiert.
www.js-research.de
Werbung

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.