Montag, 20.11.2023 14:20 von GOLDINVEST.de | Aufrufe: 665

Ucore Rare Metals erhält über 4 Mio. Dollar von kanadischer Regierung!

Nach der US-Regierung beteiligt sich jetzt auch die kanadische Regierung am Seltene Erden-Projekt von Ucore Rare Metals.

Es ist noch nicht lange her, da meldete die Seltene Erden-Technologiegesellschaft Ucore Rare Metals (WKN A2QJQ4 / TSXV UCU), dass das US-Verteidigungsministerium dem Unternehmen 4 Mio. USD zur Verfügung stellt. Ziel war es damals, mit Hilfe dieser Mittel die Eignung der Demonstrationsanlage des Unternehmens in Kingston, Ontario, für die Separierung so genannter schwerer Seltener Erden nachzuweisen. Nun erhält Ucore aus Kanada offenbar noch einmal Mittel in ähnlicher Höhe, dieses Mal in Bezug auf Tests zur Separierung leichter Seltener Erden!

Im Detail erhält das Unternehmen der heutigen Mitteilung zufolge 4,28 Mio. Dollar an Subventionen (Non-Repayable Contribution) von der Regierung Kanadas, um zu zeigen, dass die mit der RapidSX™-Technologie von Ucore arbeitende Anlage auch für die Verarbeitung leichter Seltener Erden-Elemente geeignet ist.

Insbesondere soll die kommerzielle Effektivität der Technologieplattform des Unternehmens bei der Herstellung leichter Seltener Erden demonstriert werden. Ucore wird zu diesem Zweck fast fortlaufend hochreine Proben von Praseodym (Pr), Neodym (Nd) sowie eines Praseodym-Neodym-Gemischs herstellen (NdPr).

Bei Ucore geht man davon aus, dass im Rahmen dieser Tests 13 bis 15 Tonnen gemischter Seltener Erden-Karbonate und Oxide verarbeitet werden. Diese sollten aus verschiedenen kanadischen und US-amerikanischen Quellen stammen. Insgesamt hat das Projekt ein Budget von 8,31 Mio. Dollar, wovon wie gesagt die kanadische Regierung 4,28 Mio. Dollar übernimmt.

Nicht verwässernde Finanzierung

Diese staatlichen Mittel sind auch für die Aktionäre von Ucore ein sehr positiver Schritt, führen sie doch zu keiner weiteren Verwässerung. Zudem werden sie das Unternehmen bei der Qualifizierung dieser wichtigen Materialien – Praseodym und Neodym werden zum Beispiel für so genannte Permanentmagneten verwendet – für potenzielle Kunden aus dem Automobilsektor, dem Bereich der Windenergie oder der Herstellung von Verbrauchsgütern voranbringen. Bei der Finanzierung durch das US-Verteidigungsministerium ging es wie gesagt um die Herstellung der schweren, ebenfalls für Magnete gedachten Seltenen Erden-Elemente Terbium (Tb) und Dysprosium (Dy).

Alternative, nordamerikanische Lieferkette wichtiger denn je

„Wir möchten der kanadischen Regierung für diese wichtige Finanzierung danken“, sagte Pat Ryan, P.Eng., Chairman und CEO von Ucore. „Die jüngsten Ankündigungen Chinas, den Export von Seltenen Erden strenger zu kontrollieren, haben Bedenken hinsichtlich der ständigen Verfügbarkeit dieser wichtigen Materialien geweckt. Die Entwicklung einer alternativen nordamerikanischen Lieferkette für Seltene Erden ist wichtiger denn je, jetzt da sich die Welt auf die Elektrifizierung ihrer Fahrzeugflotte und andere grüne Initiativen zubewegt.“

Das Projekt

Das leichte Seltene Erden-Projekt soll bis Ende März 2025 abgeschlossen sein, wobei das Unternehmen quartalsweise Bericht erstatten muss. Ucore muss seine Ansprüche auf Erstattung jeweils innerhalb von 60 Tagen nach Abschluss des Quartals geltend machen. Vorgesehen sind Ansprüche auf Mittel von insgesamt 4.275.848 Dollar aus dem Gesamtprojektbudget von 8.308.441 Dollar. Der Anspruchszeitraum läuft vom 22. September 2023 bis zum 31. März 2025.

Fazit: Dass sich nach der US-Regierung nun auch die kanadische Regierung bei Ucores Seltene Erden-Demonstrationsanlage mit einem nicht unerheblichen Betrag engagiert, zeigt noch einmal eindrucksvoll die Bedeutung des Themas Rohstoffsicherheit im Bereich Seltene Erden sowie der potenziellen Bedeutung von Ucores RapidSX-Technologie! Wir sind gespannt auf die nächsten Meilensteine, die dieses spannende, wenn auch nach wie vor riskante Unternehmen erreichen wird.

Jetzt abonnieren: Die wichtigsten Rohstoff-News direkt ins Postfach!
Oder folgen Sie Goldinvest.de auf LinkedIn


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH veröffentlicht auf https://goldinvest.de Kommentare, Analysen und Nachrichten. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH und/oder Partner, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Ucore Rare Metals halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen, was den Kurs beeinträchtigen kann. Darüber hinaus wird die GOLDINVEST Consulting GmbH von Ucore Rare Metals für die Berichterstattung zum Unternehmen entgeltlich entlohnt. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt.


Über den Autor

RSS-Feed


GOLDINVEST.de
Schon seit dem Jahr 2001 kommentieren wir auf GOLDINVEST.de das aktuelle Geschehen an den Aktien- und Rohstoffmärkten und verfolgen dabei die Entwicklung wachstumsstarker Gesellschaften mit hohem Potenzial – auch über lange Zeiträume. Wir konzentrieren uns auf ausgewählte Minen- und Explorationsgesellschaften, wobei wir die Sektoren der Edel- und Industriemetalle genauso abdecken wie die derzeit stark gefragten Batteriemetalle. Wir covern aber darüber hinaus auch Technologieunternehmen oder Biotechnologiefirmen aus Nordamerika oder Australien, wenn uns deren Equity Story überzeugt. Die Redaktion von GOLDINVEST.de bietet ihren Lesern exklusive Hintergrundberichte und aktuelle Kommentare zum Geschehen an den Märkten. Wir sprechen mit Unternehmern, Brokern, Experten und vielen anderen Spezialisten aus unserem Netzwerk und bemühen uns stets darum, Ihnen Informationen aus erster Hand zu liefern. Es gehört zu unserem Selbstverständnis, dass GOLDINVEST.de für seine Leser immer auf der Suche nach spannenden neuen Gesellschaften ist, die Potenzial auf erhebliche Wertsteigerung bieten. GOLDINVEST.de führt deshalb regelmäßig exklusive Interviews mit dem Management dieser Gesellschaften. Wir wollen, dass sich unsere Leser Ihr Urteil zu einzelnen Unternehmen selbst bilden können und gehen deshalb gerne auch mal in Details, wie sie sonst nur für professionelle Investoren zugänglich sind. Unser Ziel ist es, den Informationsnachteil deutscher Investoren gegenüber den Profis aus dem Heimatland der jeweiligen Gesellschaft bestmöglich auszugleichen.
Werbung

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.