Freitag, 07.07.2023 13:45 von GOLDINVEST.de | Aufrufe: 1029

Seltene Erden: Chinas Vorsprung aufzuholen wird bis zu 30 Mrd. Dollar kosten

Gewaltige Summen nötig zum zu China aufzuschließen

Den Analysten von Goldman Sachs zufolge muss die westliche Welt über 25 Mrd. USD im Sektor der Seltenen Erden investieren, um ein ähnliches großes Angebot zu erreichen wie China. Exportbeschränkungen Pekings in Bezug auf Gallium und Germanium, die für Chips essenziell sind, schürten zuletzt Ängste, dass die so genannten Seltenen Erden folgen könnten.

Insbesondere die USA, aber auch Europa, bemühen sich darum, sich so schnell wie irgend möglich von Seltenen Erden aus China unabhängig zu machen. Die Volksrepublik ist derzeit für rund 90% des weltweit verfügbaren Angebots verantwortlich. Entsprechend wachsen die Sorgen, nachdem Peking kürzlich wie erwähnt bereits Ausfuhrbeschränkungen auf weniger bedeutende Metalle erhob, die in Halbleitern und Elektromobilen verwendet werden.

Mittelfristig, so der Bericht, ist der Markt für die Seltenen Erden Neodym und Praseodym (NdPr), die für Permanentmagneten benötigt werden, die im Bereich der Elektromobilität genauso zum Einsatz kommen wie im Rüstungssektor und vielen anderen Branchen, erst einmal gut versorgt. China hatte zuletzt die Abbauquoten für das erste Halbjahr 2023 um 20% erhöht, sodass nach Ansicht von Goldman bis 2027 ein Überangebot am Markt bestehen dürfte. Den Analysten zufolge steigerte China dieses Jahr die Produktion Seltener Erden auf ungefähr 50.000 Tonnen. 2021 seien es noch 34.000 Tonnen gewesen. Die Banker senkten angesichts dessen ihre Preisprognosen für NdPr.

Gewaltige Summen nötig zum zu China aufzuschließen

Goldman Sachs schätzt, dass, wolle der Westen Chinas Jahresausstoß von 50.000 Tonnen an Seltenen Erden replizieren, dies das zwischen 15 und 30 Mrd. Dollar kosten könnte. Die Experten gehen auch davon aus, dass die Nachfrage nach Neodym und Praseodym ab 2028 das Angebot übersteigen dürfte. Die Nachfrage nach Elektromobilen und Windkraftanlagen nämlich soll bis 2030 um 50% steigen.

Zwar gebe es über 20 Projekte außerhalb Chinas, die rund 20.000 Tonnen NdPr pro Jahr liefern könnten, so die Analysten. Davon aber könnten wahrscheinlich nur zwei oder drei noch dieses Jahrzehnt in Betrieb gehen.

Verarbeitungskapazitäten sehr begrenzt

Ein weiterer Knackpunkt ist im Bereich der Seltenen Erden die Verarbeitung des Minenmaterials zu Endprodukten für den Rüstungs- oder Erneuerbare Energien-Sektor. Auch hier nämlich dominiert China den Markt und außer der australischen Lynas mit ihrer Anlage in Malaysia, bestehen außerhalb der Volksrepublik kaum Kapazitäten.

Hier will sich die kanadische Ucore Rare Metals (WKN A2QJQ4 / TSXV UCU) mit ihrer unternehmenseigenen Abscheidungstechnologie für Seltene Erden namens RapidSX positionieren. Das Unternehmen schließt derzeit bereits – unter anderem mit finanzieller Unterstützung des US-Verteidigungsministeriums – die Kommissionierung seiner Demonstrationsanlage ab. Darüber hinaus sind die Planungen zu Errichtung eines ersten, kommerziellen Produktionskomplexes in den USA bereits weit fortgeschritten. Wir raten am Seltene Erden-Sektor Interessierten, sich Ucore auf jeden Fall genauer anzusehen. Umfangreiche Informationen gibt es im Ucore-Profil auf goldinvest.de

Abonnieren Sie jetzt den Goldinvest.de-Newsletter
Folgen Sie Goldinvest.de auf LinkedIn

 

Disclaimer: Die GOLDINVEST Consulting GmbH veröffentlicht auf https://goldinvest.de Kommentare, Analysen und Nachrichten. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung möglicher Kursentwicklungen zu verstehen. Darüber hinaus ersetzen sie in keiner Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Angebot zum Verkauf der besprochenen Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um einen werblich/journalistischen Text. Leser, die auf der Grundlage der hier zur Verfügung gestellten Informationen Anlageentscheidungen treffen oder Transaktionen durchführen, tun dies ausschließlich auf eigenes Risiko. Es besteht kein Vertragsverhältnis zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern bzw. den Nutzern ihrer Angebote, da sich unsere Informationen nur auf das Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers beziehen.

Der Erwerb von Wertpapieren ist mit hohen Risiken verbunden, die zu einem Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Dennoch wird jede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen.

Gemäß §34b WpHG und § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) weisen wir darauf hin, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH und/oder Partner, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Anteile an Ucore Rare Metals halten und daher ein Interessenkonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem das Recht vor, jederzeit Aktien der Gesellschaft zu kaufen oder zu verkaufen. Darüber hinaus wird die GOLDINVEST Consulting GmbH von Ucore Rare Metals für die Berichterstattung über das Unternehmen entlohnt. Dies ist ein weiterer klarer Interessenkonflikt.


Über den Autor

RSS-Feed


GOLDINVEST.de
Schon seit dem Jahr 2001 kommentieren wir auf GOLDINVEST.de das aktuelle Geschehen an den Aktien- und Rohstoffmärkten und verfolgen dabei die Entwicklung wachstumsstarker Gesellschaften mit hohem Potenzial – auch über lange Zeiträume. Wir konzentrieren uns auf ausgewählte Minen- und Explorationsgesellschaften, wobei wir die Sektoren der Edel- und Industriemetalle genauso abdecken wie die derzeit stark gefragten Batteriemetalle. Wir covern aber darüber hinaus auch Technologieunternehmen oder Biotechnologiefirmen aus Nordamerika oder Australien, wenn uns deren Equity Story überzeugt. Die Redaktion von GOLDINVEST.de bietet ihren Lesern exklusive Hintergrundberichte und aktuelle Kommentare zum Geschehen an den Märkten. Wir sprechen mit Unternehmern, Brokern, Experten und vielen anderen Spezialisten aus unserem Netzwerk und bemühen uns stets darum, Ihnen Informationen aus erster Hand zu liefern. Es gehört zu unserem Selbstverständnis, dass GOLDINVEST.de für seine Leser immer auf der Suche nach spannenden neuen Gesellschaften ist, die Potenzial auf erhebliche Wertsteigerung bieten. GOLDINVEST.de führt deshalb regelmäßig exklusive Interviews mit dem Management dieser Gesellschaften. Wir wollen, dass sich unsere Leser Ihr Urteil zu einzelnen Unternehmen selbst bilden können und gehen deshalb gerne auch mal in Details, wie sie sonst nur für professionelle Investoren zugänglich sind. Unser Ziel ist es, den Informationsnachteil deutscher Investoren gegenüber den Profis aus dem Heimatland der jeweiligen Gesellschaft bestmöglich auszugleichen.
Werbung

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.