Montag, 05.02.2024 09:56 von Jörg Schulte | Aufrufe: 314

Das Gold und Chinas Goldhunger

Viele fragen sich, wie viel Gold China wirklich besitzt und ob das Land den Goldpreis enorm antreiben könnte.

Denn es könnte gut sein, dass die Goldschätze Chinas viel größer sind als die offiziellen Angaben dies darstellen. Zudem könnte ein weiteres massives Zukaufen von Gold seitens China den Preis kräftig antreiben. Manche meinen sogar, das Land würde das Zwanzigfache dessen, was bekennt ist an Gold besitzen. Damit wären nicht rund 2.200 Tonnen, sondern etwa 40.000 Tonnen in Chinas Besitz. Chinas ist führend in den Bereichen Goldminen, Goldimporten, Zentralbankkäufe und auch bei den privaten Goldnachfragern. 2023 hat China laut der China Gold Association einen um fast neun Prozent höheren Goldverbrauch als im Jahr zuvor gemeldet.

Und dafür sind neben der Zentralbank auch die Privatanleger stark mitverantwortlich. Geopolitische Querelen und finanzielle Unsicherheiten lassen den sicheren Hafen Gold attraktiv wie selten glänzen. Mehr Goldschmuck, aber auch mehr Münzen und Barren wandern über die Ladentische. Mit neuen Designs beim Schmuck werden Käufer angelockt. Und auch wenn Gold im Industriebereich keine so große Rolle spielt, so ist auch dies ein wachsender Bereich des Goldbedarfs.

Etwa 370 Tonnen Gold hat China 2023 gefördert, damit gebührt dem Land bei der Goldförderung der erste Platz. Die gesamte globale Förderung beläuft sich bis heute auf zirka 208.900 Tonnen Gold, so das World Gold Council. Zwar bringt jedes Jahr weiteres Gold hervor, aber die Geschwindigkeit des Anstiegs verringert sich zusehends. In vielen Ländern gibt es keine offiziellen Zahlen bezüglich des Goldbesitzes privater Anleger. Und einige Länder machen überhaupt keine Angaben.

Wieviel förderbares Gold es noch auf der Erde gibt, ist schwierig zu bestimmen. Laut dem World Gold Council sollen rund 75 Prozent des auf der Erde vorhandenen Goldes aber bereits abgebaut sein. Investoren sollten sich auch daher die Goldproduzenten wie zum Beispiel Karora Resources oder OceanaGold anschauen.

Karora Resources - https://www.rohstoff-tv.com/mediathek/unternehmen/profile/karora-resources-inc/ - besitzt Goldminen in Westaustralien. Die Goldproduktion soll pro Jahr zwischen 170.000 und 195.000 Unzen Gold betragen. 

OceanaGold - https://www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/oceanagold-corp/ - produziert erfolgreich Gold und Kupfer in vier aktiven Minen (USA, Philippinen, Neuseeland).

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Karora Resources (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/karora-resources-inc/ -) und OceanaGold (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/oceanagold-corp/ -). 

 

 

 

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 - 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.


Über den Autor

RSS-Feed


JS Research
Jörg Schulte betreibt die Internetseite js-research.de und beschäftigt sich speziell mit Bergbauunternehmen und Minenaktien aus allen Entwicklungsstufen. Zu den Unternehmen aus seiner Beobachtungsliste werden kontinuierlich Updates, Artikel über die Geologie und dem operativen Geschäft veröffentlicht. Dadurch sollen die Leser aktuelle Hintergrundinformationen erhalten, die sie anregen sollen, sich im Eigenstudium tiefer einzuarbeiten. Auf seiner Internetseite können Sie sich für den kostenlosen & unverbindlichen Newsletter eintragen, der Sie zeitnah über aktuelle Geschehnisse zu Werten aus der Beobachtungsliste und dem Rohstoffmarkt informiert.
www.js-research.de
Werbung

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.