Wasch- und Reinigungsmittel (Symbolbild).
Montag, 15.08.2022 16:00 von wallstreet:online Zentralredaktion | Aufrufe: 722

Ist die Aktie noch ein Kauf?: Henkel-Aktie im Aufwind: Umsatzwachstum trotz hoher Kosten

Wasch- und Reinigungsmittel (Symbolbild). pixabay.com

Henkels Geschäftszahlen stimmen Aktionäre optimistisch: Im Vergleich zum Vormonat hat die Aktie um sieben Prozent an Wert zugelegt. Finanzanalysten malen die Zukunft jedoch weniger rosig.

Henkel blickt trotz eines schwierigen Umfeldes auf ein gutes Halbjahr zurück: Der Konzernumsatz stieg organisch um 8,9 Prozent auf 10,9 Milliarden Euro und liegt damit 9,9 Prozent über dem Vorjahresniveau. Den größten Anteil am Umsatzwachstum bildet der Unternehmensbereich Klebstoff-Technologien, der um 12,2 Prozent anstieg.

Aber auch die Bereiche Schönheits-, Wäsche- und Haushaltspflege sorgten für positiven Rückenwind. Belastend wirkten sich jedoch die außergewöhnlich stark gestiegenen Material- und Logistikpreise auf die Ergebnisse aus. Diese konnten trotz Absatzpreiserhöhungen, striktem Kostenmanagement und weiteren Maßnahmen nicht vollständig ausgeglichen werden, gibt Henkel in einem Statement bekannt. Dennoch bleibt das Unternehmen optimistisch. Für das zweite Halbjahr geht es von einem weiteren Umsatzplus zwischen 4,5 und 6,5 Prozent aus.

Die Einschätzungen von Finanzexperten fallen dagegen durchmischt aus. Das US-Analysehaus Bernstein Research hat Henkel auf "Market-Perform" mit einem Kursziel von 74 Euro belassen. Das erste Halbjahr habe erstaunlich robuste Verbraucherausgaben gezeigt, schreibt Analyst Bruno Monteyne Anfang August. Mögliche Gründe seien die coronabedingt immer noch höheren Sparquoten, die Ausgaben ermöglichten, sowie die trotz aller Umstände weiterhin gute Lage am Arbeitsmarkt und Einsparungen in anderen Bereichen.

Anders dagegen schätzt die Privatbank Berenberg das Unternehmen ein. Erst im Juli stufte es Henkel von "Hold" auf "Sell" ab und senkte das Kursziel von 59 auf 50 Euro. Analyst James Targett passte seine Schätzungen für Nahrungsmittel- und Konsumgüterkonzerne an eine für 2023 erwartete Rezession an. Bei Henkel liegt der Experte mit seinen Gewinnschätzungen für 2023/24 nach eigener Aussage massiv unter dem Marktkonsens. Er rechnet hier mit dem schwächsten Wachstum auf vergleichbarer Basis in der gesamten Branche.

Autor: ner für die wallstreet:online Zentralredaktion

 


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Werbung

Weiter abwärts?

Kurzfristig positionieren in Henkel AG & Co. KGaA Vz
VM9TTG
Ask: 0,36
Hebel: 19,17
mit starkem Hebel
Zum Produkt
VQ8UP8
Ask: 1,70
Hebel: 4,06
mit moderatem Hebel
Zum Produkt
Smartbroker
Vontobel
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: VM9TTG,VQ8UP8,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.

Kurse

Werbung

Mehr Nachrichten zur Henkel AG & Co. KGaA Vz Aktie kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News