Ärzte in einem Operationssaal (Symbolbild).
Freitag, 19.04.2024 14:20 von | Aufrufe: 145

Immer mehr ausländische Ärztinnen und Ärzte

Ärzte in einem Operationssaal (Symbolbild). © FangXiaNuo / E+ / Getty Images http://www.gettyimages.de/

BERLIN (dpa-AFX) - In Krankenhäusern und Praxen in Deutschland arbeiten immer mehr ausländische Ärztinnen und Ärzte. Die Zahl der Medizinerinnen und Mediziner ohne deutsche Staatsangehörigkeit erreichte Ende vergangenen Jahres mit knapp 64 000 eine neue Höchstmarke, wie die Bundesärztekammer am Freitag in Berlin mitteilte. Ende 2022 waren es demnach 59 900. Das deutsche Gesundheitswesen habe erneut vom Zuzug profitiert, wobei der Zuwachs nun nach mehreren Jahren wieder stärker ausgefallen ist. Binnen zehn Jahren habe sich die Zahl verdoppelt, vor 30 Jahren seien es nur etwa 10 000 ausländische Ärztinnen und Ärzte gewesen.

Die meisten kamen laut Ärztestatistik mit Stand vom 31. Dezember 2023 aus Europa, nämlich 42 548. Wichtigste einzelne Herkunftsländer sind demnach Syrien (6120), Rumänien (4668), Österreich (2993), Griechenland (2943), Russland (2941) und die Türkei (2628). Im Gegenzug hätten 2023 knapp 2200 Ärztinnen und Ärzte Deutschland verlassen, die Zahl der Rückkehrer sei nicht bekannt.

Insgesamt stieg die Zahl der berufstätigen Ärztinnen und Ärzte in Deutschland laut Statistik bis Ende 2023 im Vergleich zum Vorjahr um 1,7 Prozent auf rund 428 000./sam/DP/stw


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Werbung

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News