Die Seitenansicht eines ICE mit dem Logo der Deutschen Bahn.
Sonntag, 14.04.2024 15:59 von | Aufrufe: 306

ICE in Thüringen liegengeblieben - 450 Menschen betroffen

Die Seitenansicht eines ICE mit dem Logo der Deutschen Bahn. © ollo / iStock Unreleased / Getty Images http://www.gettyimages.de/

ERFURT/BERLIN (dpa-AFX) - Auf der viel befahrenen ICE-Strecke zwischen Berlin und München ist ein Zug mit etwa 450 Fahrgästen in Thüringen liegengeblieben. Der Vorfall ereignete sich am Samstagabend im Kreis Sömmerda auf freier Strecke hinter dem fast sieben Kilometer langen Finnetunnel, bestätigte eine Sprecherin der Deutschen Bahn am Sonntag auf Anfrage Medienberichte. Die ICE-Strecke musste bis in die Nacht zu Sonntag gesperrt werden, weil der Zug abgeschleppt wurde. Züge zwischen Berlin und München seien in der Zeit zwischen 18.00 Uhr und 0.45 Uhr umgeleitet worden.

Die Fahrgäste des liegengebliebenen Zugs mussten etwa vier Stunden auf einen Ersatzzug warten, sagte die Bahn-Sprecherin. Weil die Stromversorgung in dieser Zeit ausfiel, arbeitete die Klimaanlage im Zug nicht. Einige Fahrgäste hätten unter Kreislaufproblemen gelitten und seien medizinisch versorgt worden. Für das Liegenbleiben des ICE gebe es einen technischen Grund. Dass ein ICE auf freier Strecke abgeschleppt werden muss, passiere sehr selten, sagte die Bahn-Sprecherin./rot/DP/he


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Werbung

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News