Ein Ladengang in einem Baumarkt (Symbolbild)
Mittwoch, 22.05.2024 07:33 von | Aufrufe: 207

Hornbach erwartet im neuen Geschäftsjahr nur leichte Zuwächse

Ein Ladengang in einem Baumarkt (Symbolbild) ©unsplash.com

BORNHEIM (dpa-AFX) - Der Baumarktkonzern Hornbach Holding (Hornbach Holding Aktie) rechnet nach Rückgängen im vergangenen Geschäftsjahr für 2024/25 nur mit einem leichten Aufwind. In den zwölf Monaten bis Ende Februar 2025 dürfte der Umsatz leicht über den 6,16 Milliarden Euro aus dem Vorjahr liegen, teilte das im SDax gelistete Unternehmen am Mittwoch im pfälzischen Bornheim mit. Der um Sonderposten bereinigte operative Gewinn (bereinigtes Ebit) werde die 254 Millionen Euro aus dem Vorjahr höchstens leicht übertreffen.

Zwar berichtete Hornbach von einem starken Start in die Frühjahrssaison. Im weiteren Jahresverlauf dürfte sich die Umsatzentwicklung wegen des schwierigen wirtschaftlichen Umfelds jedoch abschwächen, schätzt der Vorstand. Zudem erwartet er höhere Betriebskosten, vor allem durch höhere Gehälter.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr bis Ende Februar ging Hornbachs Umsatz um 1,6 Prozent zurück. Der bereinigte operative Gewinn sank sogar um rund 13 Prozent. Unter dem Strich entfiel auf die Aktionäre ein Gewinn von gut 125 Millionen Euro und damit 20 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Die Aktionäre sollen dennoch eine stabile Dividende von 2,40 Euro je Aktie erhalten./stw/stk


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Kurse

79,10
+0,38%
Hornbach Holding AG Realtime-Chart
Werbung

Mehr Nachrichten zur Hornbach Holding Aktie kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News