Ein Schiff in einer Werft (Symbolbild).
Dienstag, 05.12.2023 21:46 von | Aufrufe: 519

Großauftrag für Neptun Werft - Neun Flusskreuzfahrtschiffe

Ein Schiff in einer Werft (Symbolbild). pixabay.com

ROSTOCK (dpa-AFX) - Die Reederei Viking hat die Rostocker Neptun Werft mit dem Bau von neun Flusskreuzfahrtschiffen beauftragt. Damit gehe die erfolgreiche Serie von bisher 65 Schiffen für Viking weiter, teilte die zur Papenburger Meyer-Gruppe gehörende Neptun Werft mit. Es handelt sich bei Aufträgen um ein Schiff für die Seine und acht Schiffe der bekannten Longship-Serie. Ein weiteres Seine-Schiff sei bereits im Februar 2023 beauftragt worden. Für alle zehn Schiffe erfolgte am Dienstag mit der Kiellegung der symbolische Baustart.

Die neuen Schiffe werden den Angaben zufolge mit einem Hybridsystem aus diesel-elektrischem Antrieb und einem Batteriesystem ausgestattet. Damit werde erheblich Treibstoff eingespart. Die Neptun Werft verfüge nun über ein gut gefülltes Auftragsbuch bis 2026 mit Aufträgen für zehn Flusskreuzfahrtschiffen, zwei Marinebetriebsstoffversorgern sowie Teilen des Forschungsschiffs "METEOR IV".

Zudem plant die Meyer-Gruppe gemeinsam mit dem belgischen Unternehmen Smulders in Rostock den Einstieg in den Bau von Offshore-Konverterplattformen. Dazu haben beide Unternehmen kürzlich die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens unter dem Namen Neptun Smulders Engineering bekannt gegeben, das sich derzeit im Aufbau befinde. Diese Plattformen sollen künftig auf der Neptun Werft sowie auf einem Teil des Geländes der zum Marinearsenal gehörenden Warnowwerft gebaut werden./hr/DP/ngu


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Werbung

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.