Globale Aluminiumproduktion stagniert

Donnerstag, 24.08.2023 10:30 von GodmodeTrader - Aufrufe: 2154

Die globale Aluminiumproduktion ist laut Daten des International Aluminium Institut im Juli absolut gegenüber Vormonat leicht gestiegen, kalendertäglich bereinigt steht ein kleines Minus von 0,4 Prozent zu Buche, wie Commerzbank-Analystin Barbara Lambrecht in der jüngsten Ausgabe von „Rohstoffe Aktuell“ schreibt.

Maßgeblich sei der Produktionsrückgang in China gewesen, wo die tägliche Produktion im Monatsdurchschnitt um 0,5 Prozent zurückgefallen sei. Die Zahlen entsprächen im Wesentlichen denen der chinesischen Statistikbehörde, die in der letzten Woche berichtet worden seien, heißt es weiter.

„Die globale Aluminiumproduktion bleibt damit hinter den Rekordwerten vom letzten August zurück. Noch scheint sich aber kein Preisdruck aufzubauen, denn das Nachfragebild bleibt unklar. So sind beispielsweise zu Wochenbeginn die an der LME-registrierten Aluminiumbestände überraschend deutlich gestiegen, nachdem sie noch Ende letzter Woche auf den tiefsten Stand seit Mitte Februar gerutscht waren: Laut Medienberichten hatte eine Bank mit Sitz in den USA größere Mengen Aluminium aus russischer Herkunft aus den Lagern entnommen“, so Lambrecht.

Auch das Bild für Chinas Nachfrage sei gemischt: Während die allgemeinen Konjunkturdaten Anlass zu Sorge gäben, heiße es in einem Bericht der Researchgruppe SMM, dass die Vorräte an Aluminiumbarren momentan eher gering seien und deshalb kurzfristig mit einer Aufstockung zu rechnen sei, heißt es weiter.

„Zudem meldet China für Juli rekordhohe Aluminiumimporte aus Russland, wobei die Importmengen gemessen an der eigenen Produktion gering sind. Kurzfristig dürften die Aluminiumpreise volatil bleiben“, so Lambrecht.

Aluminium
Werbung

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.


Kurse