Geringe Schulden eröffnen Spielräume: Monster Beverage, Adcore und Arista Networks

Samstag, 13.04.2024 08:00 von Small- & Micro Cap Investment - Aufrufe: 551

Auf 307 Billionen US-Dollar belaufen sich einem Bericht des Institute of International Finance mit Sitz in Washington DC zufolge alle Schulden weltweit zusammengenommen. Rund die Hälfte von entfällt auf den Unternehmenssektor. Unterstellt man einen durchschnittlichen Fremdfinanzierungszinssatz von 4 Prozent müssen die Unternehmen für ihre Kredite jährlich rund 12.000 Milliarden US-Dollar aufwenden. Das ist eine gewaltige Last, die stark verschuldete Unternehmen an den Rand des Zusammenbruchs bringen kann. Die in absoluten Zahlen höchste Verschuldung wies laut einem Report der Fachplattform Global Finance im vergangenen Jahr der japanische Autoriese Toyota (ISIN: JP3633400001) mit langfristigen Verbindlichkeiten von 217 Milliarden US-Dollar auf, gefolgt vom kriselnden chinesischen Immobilienkonzern Evergrande (ISIN: KYG2119W1069) mit 174 Milliarden US-Dollar. An dritter Stelle der Schuldenliste rangiert Volkswagen (ISIN: DE0007664039) mit 166 Milliarden US-Dollar.

Zwar sind Schulden für Unternehmen nicht grundsätzlich ein Übel. Bis zu einem gewissen Grad können sie sogar von Vorteil sein. Klar ist aber auch, dass niedrige oder gar keine Schulden einem Unternehmen mehr finanzielle Spielräume und Freiheiten lassen. Finanziell starke Gesellschaften weisen in der Regel zudem eine gute bis sehr gute Kreditwürdigkeit aus. Auch unterliegen sie keinem Zinsänderungsrisiko, das heißt, dass steigende Zinsen – wie das in der jüngsten Vergangenheit der Fall war – zu keinen zusätzlichen Belastungen führen. Von daher überrascht es nicht, dass zahlreiche Investoren gezielt nach Unternehmen Ausschau halten, die mit niedrigen Schuldenquoten überzeugen können. Die Investmentplattform Insider Monkey zählt in einem Ranking vom November 2023 beispielsweise den Getränkekonzern Monster Beverage (ISIN: US61174X1090) sowie den Technologiekonzern Arista Networks (ISIN: US0404131064) zu den „Best Debt Free Stocks To Buy“. Eine weitere schuldenfreie Aktiengesellschaft ist Adcore (ISIN: CA00654B1040), ein Anbieter von smarten Apps für das digitale Werbemanagement.

Monster Beverage: Monster Energy und Monster Energy Ultra im Produktportfolio

Monster Beverage (ISIN: US61174X1090) ist eine Holdinggesellschaft, die auf die Entwicklung und Vermarktung verschiedener Energy Drinks spezialisiert ist. Zum Produktportfolio gehören zum Beispiel Marken wie Monster Energy oder Monster Energy Ultra. Darüber hinaus bietet das Unternehmen auch eine Reihe von Kaffee- und Teegetränken ohne Kohlensäure an. Mitte November 2023 startete die US-Investmentgesellschaft Jefferies die Coverage des Unternehmens und stufte die Aktie als „Kauf“ und einem Kursziel von 65 US-Dollar ein. Anfang April 2024 notierte die Aktie bei 55,90 US-Dollar. Für die Analysten von Jeffries hat die Gesellschaft sehr gute Wachstumsaussichten, insbesondere im Kernmarkt Nordamerika. Die Umsätze seien parallel zum steigenden Konsum von Energydrinks gestiegen, da die Verbraucher nach und nach zuckerhaltige Limonaden durch vitaminhaltige Energiegetränke ersetzen würden. Diese Verschiebung der Verbraucherpräferenz sei für Monster Beverage von Vorteil. Gewisse Risiken sehen die Experten in möglichen regulatorischen Maßnahmen. Mehrere Länder würden über ein Verkaufsverbot von Energy-Drinks an Kinder nachdenken.

Adcore: Starkes Wachstum und gesunde Finanzen

Adcore (ISIN: CA00654B1040) ist ein Anbieter von KI-gestützten und Cloud-basierten Apps und Services zur Erstellung, Optimierung und Kontrolle von digitalen Werbe- und eCommerce-Aktivitäten. „Im Jahr 2023 verzeichnete Adcore ein anhaltend starkes Wachstum, ein Jahr, in dem sich unsere strategischen Initiativen in greifbaren Erfolgen niederschlugen. Ich freue mich, dass wir im Laufe des Jahres ein deutliches Umsatzwachstum verzeichnen konnten, das unseren Wettbewerbsvorteil und unsere Widerstandsfähigkeit in der dynamischen digitalen Marketinglandschaft unter Beweis stellt“, sagte Omri Brill, CEO von Adcore. „Während des gesamten Jahres 2023 konnten wir stetige Verbesserungen bei den wichtigsten Finanzkennzahlen wie Umsatz, Bruttogewinn, Nettogewinn und eine Verbesserung des Cashflows aus betrieblicher Tätigkeit verzeichnen. Dies ist das Ergebnis unserer unermüdlichen Konzentration auf die Optimierung der Effizienz der Werbeausgaben für unseren wachsenden Kundenstamm bei gleichzeitiger Straffung unserer Finanzausgaben, um unser Endergebnis zu stärken“. Ein Blick in die Bilanz zeigt, dass Adcore weder für kurz- noch langfriste Kredite aufkommen muss, also buchstäblich schuldenfrei ist. 

Adcore wurde 2006 gegründet und beschäftigt heute mehr als sechzig Mitarbeiter in seinen Niederlassungen in Tel Aviv (Hauptsitz), Toronto, Melbourne, Hongkong und Shanghai. Das an der Toronto Stock Exchange gelistete auch in Deutschland gehandelte Unternehmen ist ein zertifizierter Google Premier Partner, Elite Tier Microsoft Partner, Facebook Partner und TikTok Partner.

Arista Networks: Markterwartungen übertroffen

Arista Networks (ISIN: US0404131064) entwickelt, vermarktet und vertreibt Cloud-Netzwerklösungen. Zusammengefasst lässt sich sagen, dass Arista Networks 2023 trotz einiger Herausforderungen ein starkes Geschäftsjahr hatte und auch für 2024 optimistisch in die Zukunft blickt. Gegenwärtig wird die Aktie von den Analysten weitestgehend als neutral eingeschätzt. Laur MarketScreener liegt das durchschnittliche Kursziel bei knapp 295 US-Dollar, während die Aktie Anfang April 2024 bei rund 298 US-Dollar notiert.

Fonds DWS Global Value (ISIN: LU0133414606)

Unternehmen mit gesunden Bilanzen und einer guten Finanzlage sind häufig im Segment der Value-Aktien zu finden. Der Fonds DWS Global Value bietet Anlegern eine Auswahl aus Sicht des Fondsmanagements günstig bewerteter Aktien rund um den Globus. Der Fonds konzentriert sich auf Titel, deren Kursniveau als zu niedrig eingeschätzt wird. Zu den Top-10-Holdings gehören unter anderem:  Alphabet (ISIN: US02079K1079), JP Morgan Case (ISIN: US46625H1005) und ConocoPhillips (ISIN: US20825C1045).

———-

Möchten Sie auf dem Laufenden gehalten werden über interessante Nebenwerte-Aktien? Dann lassen Sie sich in unseren kostenlosen Verteiler eintragen mit dem Stichwort: „Nebenwerte“ oder “Adcore”. Einfach per Email an Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu

Adcore

Land: Kanada / Israel

ISIN: CA00654B1040

https://www.adcore.com/

Disclaimer/Risikohinweis Adcore

Interessenkonflikte: Mit Adcore existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von der Adcore. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung. Aktien von Adcore können sich im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations – unter Berücksichtigung der Regeln der Market Abuse Regulation (MAR) befinden.

Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Weitere Unternehmensrisiken können Sie auf der Webseite von Adcore einsehen: https://www.adcore.com/investors/

Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Der Artikel wurde vor Veröffentlichung Adcore vorgelegt, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Mitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich Aussagen über das Unternehmen. Wo immer möglich, wurden Wörter wie „können“, „werden“, „sollten“, „könnten“, „erwarten“, „planen“, „beabsichtigen“, „antizipieren“, „glauben“, „schätzen“, „vorhersagen“ oder „potenziell“ oder die Verneinung oder andere Variationen dieser Wörter oder ähnliche Wörter oder Phrasen verwendet, um diese zukunftsgerichteten Aussagen zu identifizieren. Diese Aussagen spiegeln die gegenwärtigen Einschätzungen der Geschäftsleitung wider und basieren auf Informationen, die der Geschäftsleitung zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Berichts vorlagen.

Zukunftsgerichtete Aussagen sind mit erheblichen Risiken, Ungewissheiten und Annahmen verbunden. Viele Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften erheblich von den Ergebnissen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen erörtert oder impliziert werden. Diese Faktoren sollten sorgfältig berücksichtigt werden, und der Leser sollte sich nicht in unangemessener Weise auf die zukunftsgerichteten Aussagen verlassen. Obwohl die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen auf Annahmen beruhen, die das Management für vernünftig hält, kann das Unternehmen den Lesern nicht versichern, dass die tatsächlichen Ergebnisse mit diesen zukunftsgerichteten Aussagen übereinstimmen werden. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, diese Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, um neuen Ereignissen oder Umständen Rechnung zu tragen, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen

Dr. Reuter Investor Relations

Dr. Eva Reuter

Friedrich Ebert Anlage 35-37

60327 Frankfurt

+49 (0) 69 1532 5857

www.dr-reuter.eu

The post Geringe Schulden eröffnen Spielräume: Monster Beverage, Adcore und Arista Networks appeared first on Small- and MicroCap Equity.

Werbung

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News

Kurse

0,151
-11,2%
Adcore Chart
176,33 $
0,00%
Alphabet C Chart
Arista Networks Corp. Chart
China Evergrande Group Ltd. Chart
117,25 $
0,00%
ConocoPhillips Chart
375,823
+0,09%
DWS Global Value LD Realtime-Chart
JP Morgan Chase Corp. Chart
52,70 $
0,00%
Monster Beverage Chart
22,28 $
0,00%
Toyota Motor Corp. Chart
120,80
+1,34%
Volkswagen AG Vz Realtime-Chart