Das Firmenlogo der Bank of America.
Donnerstag, 18.04.2024 12:30 von wallstreet:online Zentralredaktion | Aufrufe: 336

Geopolitische Spannungen: Bank of America: Ölpreis könnte sich verdoppeln!

Das Firmenlogo der Bank of America. © majaiva / iStock Unreleased / Getty Images Plus / Getty Images http://www.gettyimages.de/
Analysten der Bank of America warnen, dass der Ölpreis vor einer Verdopplung stehen könnte.Die anhaltenden politischen Spannungen im Nahen und Mittleren Osten, allen voran die Rivalität zwischen den Erzfeinden Iran und Israel, könnten laut der Bank of America zu deutlich höheren Ölpreisen führen. Ölpreis vor Verdoppelung? Sollte sich der Konflikt zwischen den beiden Regionalmächten zu einem Krieg ausweiten, könnte sich der Preis für ein Barrel Brent zeitweise auf 190 US-Dollar verteuern. Das würde gegenüber dem tagesaktuellen Niveau eine Verdoppelung bedeuten. Einen solchen Preisanstieg bezeichnen die Analysten als Worst-Case-Szenario in einem Konflikt, für den sie von insgesamt drei …
Jetzt den vollständigen Artikel lesen

ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Werbung

Weiter aufwärts?

Kurzfristig positionieren in Bank of America
HS3RD0
Ask: 7,35
Hebel: 7,56
mit moderatem Hebel
Zum Produkt
Smartbroker
HSBC
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: HS3RD0,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.
Werbung

Mehr Nachrichten zur Bank of America Aktie kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News