Gebr. Sanders stellt Recovery-Quote von bis zu 39% in Aussicht

Dienstag, 07.03.2017 07:57 von BondGuide.de - Aufrufe: 406

Glück im Unglück für die Inhaber der 22-Mio.-EUR-Anleihe 2013/18 der Gebr. Sanders GmbH & Co. KG: Laut Zwischenbericht des Sachwalters können Gläubiger nunmehr auf eine voraussichtliche Quotenzahlung von bis zu 39% hoffen – zuvor war noch von 20 bis 30% die Rede.

Laut Bericht ergibt sich die jetzt in Aussicht gestellte überdurchschnittlich hohe Recovery-Quote aus dem Mitte Februar endverhandelten Distressed Merger zur Übernahme des Bettwarenspezialisten. Danach wird die österreichische Beteiligungsgesellschaft Grosso Holding um Erhard Grossnig sämtliche Vermögensgegenstände von Sanders für einen Gesamtkaufpreis von 18,6 Mio. EUR im Wege einer übertragenden Sanierung erwerben.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Werbung

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.