Teilnehmer eines Verdi-Warnstreiks.
Freitag, 08.12.2023 22:49 von | Aufrufe: 709

GDL-Warnstreik bei der Bahn beendet

Teilnehmer eines Verdi-Warnstreiks. © SilviaJansen / iStock Unreleased / Getty Images Plus / Getty Images http://www.gettyimages.de

BERLIN (dpa-AFX) - Der Warnstreik der Lokführergewerkschaft GDL ist beendet. Das teilte die Deutsche Bahn am Freitagabend mit. "Nach Ende des GDL-Streiks laufen die Verkehre schrittweise wieder an", hieß es online. "Auch nach 22 Uhr wird der Fern- und Regionalverkehr nach dem Notfahrplan verkehren." Die GDL hatte zuvor 24 Stunden lang den Personenverkehr bestreikt und für 28 Stunden den Güterverkehr. Die Folge waren Tausende Zugausfälle, im Güterverkehr bildete sich ein langer Rückstau.

Die Deutsche Bahn geht davon aus, dass sie am Samstag wieder das normale Angebot im Personenverkehr auf die Schiene bringen kann. "Einzelne wenige ausfallende Züge als Folgewirkung aus dem Streik der GDL sind insbesondere im morgendlichen Betriebsanlauf möglich", hieß es. "Die Züge werden vor allem in den Vormittagsstunden sehr stark belegt sein", sagte Bahn-Sprecher Achim Stauß. Viele Fahrgäste haben ihre Reisen verschoben - ein großer Teil davon dürfte nun am Samstag in die Züge drängen.

"Wir bitten um Verständnis, dass es morgen etwas voller sein wird in den Zügen, und raten den Fahrgästen, sich vor der Fahrt noch mal zu vergewissern, ob der Zug tatsächlich fährt, und wenn es geht eine Platzreservierung noch zu machen", sagte Stauß. Es sei auch möglich, die Fahrt noch weiter zu verschieben - die Tickets seien auch später noch gültig.

Der Warnstreik der GDL hatte am Donnerstagabend begonnen. Am Freitag fielen dadurch gut 80 Prozent des Fernverkehrs auf der Schiene aus. Im Regionalverkehr waren die Folgen sehr unterschiedlich, in manchen Regionen fuhr aber so gut wie kein DB-Zug mehr. Die GDL bestreikte auch weitere Eisenbahnunternehmen, etwa den Konzern Transdev./nif/DP/ngu


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Werbung

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.