Der Eiffelturm mit der französischen Flagge im Vordergrund.
Montag, 27.05.2024 14:48 von | Aufrufe: 154

Frankreichs Notenbankchef: Zinssenkung im Juli nicht ausschließen

Der Eiffelturm mit der französischen Flagge im Vordergrund. © AlxeyPnferov / iStock / Getty Images Plus / Getty Images http://www.gettyimages.de

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Europäische Zentralbank (EZB) sollte eine schnelle Zinssenkung nach einem ersten Schritt nicht ausschließen. Diese Ansicht vertritt der Notenbankchef Frankreichs, Francois Villeroy de Galhau, in einem am Montag veröffentlichten Interview mit der "Börsen-Zeitung". Aktuell steuert die EZB auf einen ersten Zinsschritt Anfang Juni zu. Villeroy de Galhau sitzt im geldpolitischen Rat der EZB.

Werbung

"Ich lese manchmal, dass wir die Zinsen nur einmal im Quartal senken sollten, wenn neue EZB-Prognosen vorliegen, und daher den Juli ausschließen sollten", sagte Villeroy de Galhau. Von diesem Vorgehen halte er wenig. "Ich sage nicht, dass wir uns auf den Juli festlegen sollten, aber wir sollten hinsichtlich des Zeitpunkts und des Tempos unsere Freiheit behalten."

An den Finanzmärkten herrscht aktuell die Ansicht vor, dass die EZB nach einer ersten Lockerung im Juni eine Pause einlegt. Entsprechend haben sich zuletzt mehrere hochrangige Notenbanker geäußert, darunter Bundesbank-Präsident Joachim Nagel. Hintergrund solcher Äußerungen ist vor allem die zähe Inflation, die zwar tendenziell zurückgeht, zuletzt allerdings nur langsam./bgf/la/jha/


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Werbung

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.