Ein Feuerwehrmann löscht einen Brand. (Symbolbild)
Dienstag, 05.12.2023 22:23 von | Aufrufe: 656

Explosion in Wohnhaus bei Washington: Verdächtiger vermutlich tot

Ein Feuerwehrmann löscht einen Brand. (Symbolbild) © pixabay.com/CC0 https://pixabay.com

ARLINGTON/WASHINGTON (dpa-AFX) - Nach der heftigen Explosion in einem Wohnhaus unweit der US-Hauptstadt Washington (Ortszeit) geht die Polizei von einem Toten aus. "Menschliche Überreste wurden am Tatort gefunden", sagte der Polizeichef in Arlington, Andy Penn, am Dienstag. Es handle es sich vermutlich um den 56 Jahre alten Bewohner des Hauses, der im Verdacht stehe, am Montag durch die Abgabe von Schüssen aus einer Leuchtpistole einen Polizeieinsatz ausgelöst zu haben und für die Explosion in dem Gebäude verantwortlich zu sein.

Vor dem Vorfall sei die Polizei zu dem Haus in Arlington im US-Bundesstaat Virginia gerufen worden, nachdem der Mann 30 bis 40 Schüsse aus seinem Haus abgegeben habe. Die Beamten hätten daraufhin einen Durchsuchungsbefehl erhalten, um in das Gebäude einzudringen. Über Lautsprecher habe man versucht, Kontakt aufzunehmen, hieß es. Der Mann aber habe sich in dem Gebäude verbarrikadiert. Als die Polizei versucht habe, in das Haus einzudringen, habe der Mann erneut geschossen - dann sei es plötzlich zu der Explosion gekommen.

Der Hintergrund der Tat sei Gegenstand weiterer Ermittlungen. An dem Einsatz beteiligte Beamten hätten sich leicht verletzt. Der Ort des Geschehens liegt südwestlich von Washington und etwa 15 Autominuten vom Zentrum der Hauptstadt entfernt./trö/DP/ngu


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Werbung

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.