Ein Labormiskroskop (Symbolbild).
Mittwoch, 22.05.2024 23:17 von | Aufrufe: 399

Dupont kündigt Aufspaltung und Chefwechsel an - Aktie legt deutlich zu

Ein Labormiskroskop (Symbolbild). pixabay.com

WILMINGTON (dpa-AFX) - Der US-Konzern Dupont de Nemours will sich in drei börsengehandelte Unternehmen aufspalten und folgt damit einer ganzen Reihe von Industriekonglomeraten. Das Geschäft mit Elektronik und die Wassersparte werde durch eine steuerfreie Transaktion separiert, teilte das Unternehmen am Mittwoch nach Börsenschluss in New York mit. Die verbleibenden Bereiche werden sich demnach auf Dinge wie Biopharma und medizinische Geräte konzentrieren.

Anlegern gefielen die Pläne offenbar. Die Dupont-Aktie legte im nachbörslichen Handel um vier Prozent zu.

Zudem gab das Unternehmen einen Wechsel an der Spitze bekannt. Konzernchef Ed Breen wird zum 01. Juni seinen Posten räumen, bleibt aber Verwaltungsratsvorsitzender. Seine Rolle als Vorstandschef übernimmt die bisher an der Spitze des Finanzressorts stehende Lori Koch./he


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Werbung

Weiter abwärts?

Kurzfristig positionieren in Dupont De Nemours Inc.
MD2WB2
Ask: 0,25
Hebel: 4,62
mit moderatem Hebel
Zum Produkt
Smartbroker
Morgan Stanley
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: MD2WB2,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.

Kurse

Werbung

Mehr Nachrichten zur Dupont De Nemours Inc. Aktie kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News