Banknoten verschiedener Währungen (Symbolbild).
Mittwoch, 06.12.2023 20:57 von | Aufrufe: 578

Devisen: Euro gibt weiter nach

Banknoten verschiedener Währungen (Symbolbild). pexels.com

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro hat am Mittwoch im späten US-Devisenhandel weiter an Boden verloren. Zuletzt notierte die Gemeinschaftswährung mit 1,0770 Dollar (Dollarkurs) auf dem niedrigsten Stand seit gut drei Wochen. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,0778 (Dienstag: 1,0817) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,9278 (0,9244) Euro gekostet.

Daten vom US-Arbeitsmarkt im November blieben hinter den Erwartungen zurück, das kam dem Euro aber nur vorübergehend zugute. Auftragsdaten aus der Industrie in Deutschland waren am Morgen schwach ausgefallen und hatten den Euro belastet./bek/ngu


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Kurse

Werbung

Mehr Nachrichten zum Kurs EUR/USD (Euro / US-Dollar) kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.