Verschiedene Währungen.
Montag, 04.12.2023 16:55 von | Aufrufe: 235

Devisen: Euro gibt merklich nach

Verschiedene Währungen. © alfexe / iStock / Getty Images Plus / Getty Images http://www.gettyimages.de

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat am Montag merklich nachgegeben. Am Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,0821 US-Dollar. Am Morgen hatte der Euro noch gut einen halben Cent höher notiert. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,0868 (Freitag: 1,0875) Dollar (Dollarkurs) fest. Der Dollar kostete damit 0,9201 (0,9195) Euro.

Die am Vormittag veröffentlichten Konjunkturdaten aus der Eurozone bestätigten das Bild einer schwächelnden Wirtschaft. So hat sich die Wirtschaftsstimmung im Euroraum im Dezember von niedrigem Niveau aus zwar verbessert. Der vom Analyseinstitut Sentix erhobene Konjunkturindikator erholte sich jedoch weniger als erwartet.

Von einer Trendwende hin zum Besseren geht Sentix nicht aus. Besonders düster wird die Lage in Deutschland bewertet. Zudem sind in Deutschland die Exporte im Oktober sowohl zum Vormonat als auch zum Vorjahr gesunken, wie Daten des Statistischen Bundesamts zeigten. Für etwas Verunsicherung sorgte am Nachmittag laut Händlern die Nachricht, dass EZB-Präsidentin Christine Lagarde positiv auf das Corona-Virus getestet wurde.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,85790 (0,86045) britische Pfund, 159,47 (161,14) japanische Yen und 0,9476 (0,9530) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold (Goldkurs) wurde am Nachmittag in London mit 2037 Dollar gehandelt. Das waren 31 Dollar weniger als am Freitag./jsl/jha/


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Kurse

Werbung

Mehr Nachrichten zum Kurs EUR/USD (Euro / US-Dollar) kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News