Verschiedene Euro-Banknoten.
Montag, 22.04.2024 21:05 von | Aufrufe: 449

Devisen: Euro über 1,0650 US-Dollar

Verschiedene Euro-Banknoten. © pixabay.com/CC0 https://pixabay.com

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro hat sich am Montag deutlich über 1,06 US-Dollar behauptet. Die Gemeinschaftswährung notierte zuletzt im New Yorker Handel bei 1,0659 Dollar (Dollarkurs) und damit etwas über dem Niveau zur gleichen Zeit am Freitagabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,0632 (Freitag: 1,0653) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9406 (0,9387) Euro.

Generell wurde die Risikobereitschaft der Anleger zum Wochenauftakt größer, was neben den Aktienmärkten auch den Euro stützte, weil am Devisenmarkt vor allem der US-Dollar als sicherer Hafen gilt. "Die Beruhigung im Nahost-Konflikt spiegelt sich auch an den internationalen Finanzmärkten wider", begründete Marktbeobachter Andreas Lipkow die wieder etwas bessere Stimmungslage.

Mit Blick auf relevante Wirtschaftsdaten fiel der Wochenstart ruhig aus. Die Verbraucherstimmung in der Eurozone hat sich im April etwas weiter verbessert, allerdings weniger deutlich als erwartet. Ansonsten spielte die Geldpolitik weiterhin eine zentrale Rolle. Laut Frankreichs Zentralbankchef Francois Villeroy de Galhau dürfte die Unsicherheit am Ölmarkt die EZB nicht von einer ersten Zinssenkung im Juni abhalten. Er äußerte sich am Wochenende in der französischen Zeitung "Les Echos"./la/gl/tih/he


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Kurse

Werbung

Mehr Nachrichten zum Kurs EUR/USD (Euro / US-Dollar) kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News