Deutsche Bank kürzt BIP-Prognosen China erheblich

Mittwoch, 12.02.2020 08:50 von Der Aktionär TV - Aufrufe: 1016

Die Deutsche Bank senkt die Prognose für Chinas Wirtschaftswachstum im ersten Quartal erheblich. Welche Sektoren sind betroffen, wie reagieren die Währungen? Wann muss China spätestens Tritt fassen, dass nicht das gesamte Jahr leidet?

Dieses Video wird aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen nicht abgespielt. Wenn Sie dieses Video betrachten möchten, geben Sie bitte hier die Einwilligung, dass wir Ihnen Youtube-Videos anzeigen dürfen.


Die Bewertung von Corona ist nach wie vor schwierig. Derzeit sinken die Neu-Infektionen, doch ein Ende ist nicht in Sicht. Wie wirkt sich die mögliche konjunkturelle Schwäche Chinas im Rest der Welt, auch in Deutschland, aus ? wo wir doch schon zuletzt eine erheblich schwache Industrie-Produktion hatten? Der Yuan wird seit dem Ausbruch des Virus immer günstiger. Dagegen steht der USD relativ stark da, trotz der gegenseitigen Wirtschaftsbeziehungen ? woher kommt diese USD-Stärke, relativ gesehen?

Werbung

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News

PR Newswire Thumbnail
02:00 - PR Newswire

Kurse