Der XTB Morgenticker (16.04.2024)

Dienstag, 16.04.2024 09:32 von XTB - Aufrufe: 204


Die Indizes der Wall Street fielen gestern angesichts der zunehmenden Spannungen im Nahen Osten und der Befürchtung einer weiteren Eskalation zwischen Israel und dem Iran. Der S&P 500 fiel um 1,20%, der Dow Jones um 0,65%, der Nasdaq um 1,79% und der Small-Cap-Index Russell 2000 um 1,40%.

  • Die Indizes der Wall Street fielen gestern angesichts der zunehmenden Spannungen im Nahen Osten und der Befürchtung einer weiteren Eskalation zwischen Israel und dem Iran. Der S&P 500 fiel um 1,20%, der Dow Jones um 0,65%, der Nasdaq um 1,79% und der Small-Cap-Index Russell 2000 um 1,40%.
  • Die Indizes im asiatisch-pazifischen Raum wurden als Reaktion auf die schwache Sitzung an der Wall Street niedriger gehandelt. Der Nikkei fiel um 1,6 %, der S&P/ASX 200 gab um 1,7 % nach, der Kospi fiel um 2,4 % und der Nifty 50 notierte 0,3 % niedriger. Die Indizes aus China fielen um 0,2-1,7%.
  • Europäische Futures deuten auf eine niedrigere Eröffnung des Handelstages in Europa hin
  • Die Märkte sind nervös und warten auf die israelische Reaktion auf den iranischen Angriff vom Wochenende. Das Wall Street Journal berichtet, dass diese unmittelbar bevorstehen könnte. Der Iran warnte, dass er auf einen Vergeltungsschlag sofort reagieren würde...


Vollständigen Artikel weiterlesen


- Handeln Sie verantwortungsvoll -


Jeder Handel beinhaltet auch Risiken. CFDs sind Hebelprodukte und nicht für jeden geeignet! Der Hebel multipliziert Ihre Gewinne, wenn Ihre Handelsentscheidung richtig war, aber auch die Verluste, sollte Ihre Markteinschätzung unkorrekt gewesen sein. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76 % der Retail Kunden verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Die Autoren können ganz oder teilweise in den besprochenen Werten investiert sein. Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar: Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegt.

Werbung

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News