Pizza auf einem Holzbrett (Symbolbild).
Mittwoch, 21.02.2024 23:29 von | Aufrufe: 592

Delivery Hero: Verhandlungen über Foodpanda-Verkauf abgebrochen

Pizza auf einem Holzbrett (Symbolbild). pixabay.com

BERLIN (dpa-AFX) - Der Essenlieferdienst Delivery Hero wird sein Südostasiengeschäft zumindest bis auf weiteres behalten. Die Verhandlungen über einen Verkauf seien abgebrochen worden, teilte das Unternehmen am späten Mittwochabend mit. Grund dafür sei, dass die beteiligten Parteien keine Einigung über die Übernahmebedingungen erzielt hätten.

Im September vergangenen Jahres hatte Delivery Hero Verhandlungen über einen möglichen Verkauf des Foodpanda-Geschäfts in ausgewählten Märkten in Südostasien wie Singapur, Malaysia, Philippinen, Thailand, Kambodscha, Myanmar und Laos bestätigt. Bereits vor einer Woche hatte Finanzchef Emmanuel Thomassin der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX gesagt, er sehe keinen Zeitdruck beim Verkauf des Geschäfts. "Wir müssen Foodpanda nicht verkaufen, auch wenn das ein Vorteil für unsere Liquidität wäre"./he


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Kurse

31,47
-1,16%
Delivery Hero SE Chart
Werbung

Mehr Nachrichten zur Delivery Hero SE Aktie kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.