Frankfurt am Main ist einer der wichtigsten Finanzplätze Europas. (Symbolfoto)
Dienstag, 16.04.2024 06:46 von | Aufrufe: 815

DAX-FLASH: Deutlicher Rückschlag - Verunsicherung um Zinswende

Frankfurt am Main ist einer der wichtigsten Finanzplätze Europas. (Symbolfoto) pixabay.com

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach dem stabilen Wochenstart droht dem Dax am Dienstag ein neuerlicher Rückschlag. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex gut zweieinhalb Stunden vor dem Start knapp 1,3 Prozent tiefer auf 17 785 Punkte. Tags zuvor hatte er sich mit 18 191 Punkten zeitweise bis an seine 21-Tage-Linie erholt, wo er dann abdrehte.

Asiens Börsen schlossen sich am Morgen mit deutlichen Verlusten dem negativen Trend an der Wall Street vom Vorabend an. Der Marktbreite S&P 500 war auf den tiefsten Stand seit fast zwei Monaten zurückgefallen.

Ein Börsianer erklärte dies vor allem mit neuer Unsicherheit bezüglich der für Juni erwarteten Zinswende. Notenbank-Vertreterin Mary Daly habe betont, dass die Fed mit Senkungen keine Eile habe und es in der Inflationsbekämpfung noch eine Menge zu tun gebe. Zudem schwebt über dem Markt die dunkle Wolke der Nahost-Eskalation vom Wochenende./ag/zb


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Kurse

18.796
+0,46%
DAX Realtime-Chart
Werbung

Mehr Nachrichten zum DAX kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News